Der Mann hatte den Markt mit einer Reisetasche betreten und wollte mit dem zwischenzeitlich prall gefüllten Behältnis dann die Räumlichkeiten wieder verlassen. An das Bezahlen der Ware dachte der „Kunde“ offensichtlich nicht, was auslösende Diebstahlssicherungen auch anzeigten. Eine Angestellte und ein weiterer Kunde nahmen die Verfolgung des nun Flüchtenden auf und stellten ihn tatsächlich noch auf dem Parkplatz der Verkaufseinrichtung.

Mehrfache Fluchtversuche des Ladendiebes

Anschließend ging es zurück in den Markt, wo der verhinderte Dieb sich losriss und erneut das Weite suchen wollte. Aber auch diesmal scheiterten seine Bemühungen, doch brachte sein rabiates Vorgehen dabei eine dritte Kundin zu Fall. Glücklicherweise erlitt die Frau keine Verletzungen. Noch immer war der Freiheitsdrang des Ladendiebes aber nicht gestillt und beim dritten Fluchtversuch gelang es ihm letztlich zu entkommen. Er rannte ohne seine Tasche in Richtung Innenstadt und sprang in einen silbergrauen Ford mit polnischem Kennzeichen.
Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln nun in dem Fall. Der Gesuchte ist ca. 25 Jahre alt und bei schmaler Gestalt rund 175 cm groß. Er hatte dunkle kurze Haare und trug einen dunklen Bart. Zum Zeitpunkt des Geschehens war er mit einer blauen Jeans, einer schwarzen Jacke sowie einer hellgrauen Strickmütze bekleidet gewesen.