Flackernde Lichte und plötzliche Stille: Kurzzeitiger Stromausfall im Raum Schwedt.
Kurz nach 11 Uhr ist am Donnerstag in der Stadt eine Störung im 20.000 Volt Netz der Stadtwerke Schwedt auf. Davon betroffen waren mehr als 500 Haushalte im Bereich Kastanienallee, Kirschweg, Criewener Weg und Brandenburger Ring. Gleichzeitig war auch das Breitbandkabelnetz, das ebenfalls von den Stadtwerken betrieben wird, in diesem Areal durch den Stromausfall kurzzeitig gestört.

Ursachenforschung für Stromausfall dauert an

„Die Versorgung konnte gegen 11.30 Uhr durch eine Netzumschaltung sichergestellt werden“, sagte Stadtwerke-Sprecherin Jana Jähnke. Die genaue Ursachenforschung und Lokalisierung der schadhaften Stelle dauern aktuell an.
Die Stadtwerke Schwedt bestätigten ein defektes Kabel in der Leitung hat den Stromausfall verursacht. Die Reparatur des Kabels wurde bereits vorgenommen. Der Aussetzer verursachte, soweit bekannt, keine Schäden.