Zu einem schweren Unfall kam es am Sonnabend gegen 15.30 Uhr auf der Kreuzung Lindenallee / Marchlewskiring in Schwedt. Dabei wurde ein Nissan beim Überqueren der Lindenallee so heftig von einem Renault Clio gerammt, dass der Wagen ausgehebelt wurde, gegen ein drittes Auto, einen BMW, geschleudert wurde und schließlich mitten auf der Kreuzung auf der Fahrzeugseite zum Liegen kam.

46-Jährige Fahrerin schwer verletzt

Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt. Die 38-jährige Fahrerin des Nissan erlitt so schwere Verletzungen, dass sie mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus transportiert werden musste. Auch die 46-jährige Fahrerin des Renault Clio und zwei Insassen des BMW wurden ins Krankenhaus gebracht.

Rote Ampel nicht beachtet

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das Nichtbeachten der Vorfahrt eines der Pkw die Unfallursache. Die Ampel war zum Zeitpunkt des Unfalls intakt. Eine Fahrerin muss bei Rot über die Kreuzung gefahren sein. Ein Teil der Kreuzung blieb zur Bergung der Verletzten und Unfallaufnahme gesperrt. Erst nach zwei Stunden war die Kreuzung wieder frei.