Ein weißes Knäuel kauert in der Ecke im Stroh. Zwei lange schwarze Ohren sind aufgerichtet, lauschen den Schritten, die sich nähern. Das etwas ängstliche Etwas entpuppt sich als Zwergkaninchen. Es wurde am vergangenen Sonntag im Schwedter Tierheim abgegeben. Die Mitarbeiter tauften das vielleicht zehn Woche alte Tier auf Fräulein Flauschig. Über die Herkunft kann nur gerätselt werden. Gefunden wurde das Tier im Stadtgebiet, wo es auf einem Parkplatz zwischen abgestellten Autos umher hoppelte. „Es kommt nicht so häufig vor, dass uns Kaninchen gebracht werden“, sagt Tierheimleiterin Urusla Wyrembek. „Meist können wir die Tiere an den Schulgarten in Schwedt abgeben, doch bei Fräulein Flauschig ist das anders, da sie noch eine medizinische Behandlung benötigt.“
Gemeint ist ein regelmäßiges Reinigen und Salben der entzündeten Augenpartie. Inzwischen wurde sogar die Erblindung des Tieres festgestellt. Fräulein Flauschig würde sich über ein weiteres Kaninchen in der neuen Bleibe freuen und gern auf bloße Käfighaltung verzichten. ovo

Kontakt Tierheim: Tel. 03332 523933.