Das Wochenende vom 2. bis 4. September ist reich an Veranstaltungen. In der Oderland-Region ragt aber das Stadtfest in Seelow heraus. Wegen Corona verschoben, wird nun in vielen Bereichen etwas Neues geboten. Das beginnt schon mit dem Veranstaltungsort. Premiere hat der weiträumig abgesperrte Kulturhaus-Bereich. Mehrere Tausend Besucher werden erwartet.

Startschuss mit Kanonen-Böller

Beginnen wird der Festtrubel am Freitag, 2. September, mit dem Bühnenprogramm. Die Bühne wird an der Einmündung der gesperrten Breiten Straße in die Weinert-Straße Richtung Kulturhaus-Vorplatz aufgebaut. Um 16 Uhr spielt Joe´s Big Band. Den offiziellen Startschuss geben um 18 Uhr die Seelower Schützen mit Böllern aus der Vereinskanone. Kurz darauf werden Seelows Bürgermeister Jörg Schröder und Landrat Gernot Schmidt gemeinsam mit Gästen aus den Partnerstädten den Bierfassanstich vollziehen. Es folgen Auftritte von Joe´s Big Band und der Blaskapelle Orkiestra Pojezierza Międzychodzko.
Stadtmeisterschaften: Bereits am Freitag, 26. August, wurden in der Gymnasiumshalle Seelow die Finalteilnehmer der Tischtennis-Stadtmeisterschaften ermittelt.
Stadtmeisterschaften: Bereits am Freitag, 26. August, wurden in der Gymnasiumshalle Seelow die Finalteilnehmer der Tischtennis-Stadtmeisterschaften ermittelt.
© Foto: Petra stadler

Tischtennis-Finale im großen Saal

Um 19.30 Uhr startet der Lampionumzug und um 19.45 Uhr das Finale der Tischtennis-Stadtmeisterschaft im großen Kulturhaus-Saal. Es sind die nunmehr 18. Stadtmeisterschaften. Deren einzelne Matches wurden bereits am Freitag, 26. August, in der Gymnasiumshalle ausgetragen. 48 Hobby-Spieler, darunter auch zehn Frauen, nahmen in den Altersklassen U50 und Ü50 teil. Das große Finale bestreiten die Brüder Jonathan und Amadeus Hanisch aus Lietzen. Das kleine Finale beginnt bereits um 19.15 Uhr. Es wird zwischen Tonis Schmidt und Stefan Thieme ausgespielt, informierte Koordinator Rudi Schulz. Von 20 bis 2 Uhr werden die Band MadDoxxx und Diskotheker dem Stadtfest-Publikum einheizen. Auf der Jugendbühne, die vor der Grundschule aufgebaut wird, gibt es am Freitag ab 20 Uhr musikalischer Unterhaltung mit DJ BeVin.

Ziegenböckchen Leo ist zu Gast

Jede Menge Musik und Unterhaltung wird am Samstag, dem 3. September, von 11 bis 2 Uhr geboten. Nach der Eröffnung mit den Jagdhornbläsern treten Sängerin Elli und Chormusiker aus Kostrzyn/Küstrin auf. Es gib Vorführungen der DRK-Kita „Märchenland“, der AWO-Kneipp-Kita „Max und Moritz“. Um 15 Uhr werden die Roll Dancers aus Kostrzyn erwartet. Festkoordinatorin Ilona Weisemann konnte am Montag, 29. August, bereits das Kostüm für das Stadtmaskottchen Leo, den Ziegenbock auspacken. Wer damit aber die Festbesucher begeistern wird, wollte sie noch nicht verraten. Um 16 Uhr startet die 60-Jahre-Pittiplatsch-Geburtstagstour. Anschließen werden sich um 17 Uhr Aufführungen der Volks- und Showtanzgruppe Seelow und die große Antenne-Stadtfest-Party mit Misha Kovar & Patrick Himmel. Um 20.45 Uhr werden die G.W.A. Dancecrew und um 21 Uhr die Partyband „Diese Typen“ erwartet. Gegen 22.30 Uhr soll ein großes Höhenfeuerwerk den Himmel über Seelow erleuchten. Dann kann bis 2 Uhr bei der Antenne Diskothek mit DJ Flocki weiter getanzt und gefeiert werden.

Kulti-Pop-Chor tritt auf

Auch an und auf der Jugendbühne wird an diesem Samstag viel geboten. Los geht es dort um 15 Uhr aber erst einmal sportlich - mit Vorführungen des Seelower Karate-Vereins Oshiro Dojo „Kusunoki“. Um 15.30 Uhr sind Isabel & Annabell zu erleben, bevor um 16 Uhr der POP-Chor vom Kulti Seelow erwartet wird. Daran anschließen wird sich um 16.45 Uhr ein Auftritt von The Black Tapes. Mit einem eigenen Stand wird am Samstag auch die AWO beim Stadtfest vertreten sein. Ab 10 Uhr können Interessierte dort u.a. den Blutdruck und Blutzucker messen lassen. Es gibt eine Bastelstrecke, Informationen und Beratung zur Tagespflege, die Präsentation von Arbeiten der Tagesgäste.

„Rumblubbern“ mit Oldtimern

Am Sonntag, dem 4. September, geht der Festtrubel von 10 bis 16 Uhr weiter. Gestartet wird um 10 Uhr mit Rumblubbern & Rumtuckern, einer US Car & Oldtimer Show. Zur Mittagszeit unterhält die Oderbrucher Blasmusik die Festbesucher mit fröhlichen Klängen. Die originellsten Oldtimer werden um 14.30 Uhr prämiert. „Am Sonntag wird der Bereich rund um die Schule bereits wieder beräumt, um für Montag einen reibungslosen Schulstart zu ermöglichen, betont Ilona Weisemann. Auf die Toiletten, genutzt werden können die Einrichtungen im Kulturhaus sowie der WC-Wagen, der am hinteren Kulturhauseingang platziert wird, weisen laminierte Schilder hin. Geparkt werden kann überall in der Stadt. Viele Festgäste können ihr Auto auf dem großen Parkplatz an der Weinert-Straße „Alte Fleischerei“ abstellen. Aber eben auch auf dem Markt, an der Feldstraße oder an der Küstriner Straße.

Sperrungen zum Stadtfest

Schon seit Montag, den 29. August, ist der Parkplatz „Jungfernsteig“ für den Aufbau des Schaustellers gesperrt. Dort bauen Schausteller auf. Die Mieter können in dieser Zeit den Parkplatz in der Erich-Weinert-Straße oder die zeitlich unbegrenzten Parkmöglichkeiten in der Stadt nutzen, so die Stadtverwaltung. Ein- und Ausfahrten am Kulturhaus und am Jungfernsteig sind bis Mittwochabend noch wie gewohnt möglich.

Ab Donnerstag ist der Festbereich dicht

Ab Donnerstag, den 1. September, sind die Erich-Weinert-Straße, die Breite Straße zum Kulturhaus, die Straße Am Kulturhaus, der Jungfernsteig und die Zufahrt zum Hort gesperrt. Für Anwohner des Jungfernsteiges wird eine Ein- und Ausfahrt am Stadion erstellt. Am Donnerstag beginnt der Aufbau der beiden Bühnen. Die Jugendbühne wird vor der Grundschule und die Antenne-Bühne in der Breiten Straße aufgebaut.