Der junge Mann nimmt es gelassen, geht es ihm doch beim Minigolf um den Spaß. Das bestätigen auch seine Eltern und selbst die Oma. Zu viert ist Familie Stiller nach Falkenhagen auf die Sport- und Freizeitanlage am Schwarzen See gekommen, um hier die Ferienzeit des Jüngsten gemeinsam zu verbringen.
Die 18-Loch-Minigolf-Anlage ist nur eine Attraktion von vielen auf dem weitläufigen Gelände. Betreut wird es von den Bundesfreiwilligen Katrin Hoddow und Christoph Ristau. Sie geben Karten, Getränken und Eis aus, auch Spielgeräte wie Bälle und Schläger. Auch für den Platz nebenan, wo Fuß-, Basket- und Federball gespielt werden kann. Geöffnet ist auf Anmeldung unter Tel. 0162 6701160.
Die Preise für Minigolf sind mit 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder moderat. Die Spielgeräte für den Platz nebenan kosten 5 Euro/Stunde. Unter der Woche sei beim Minigolf weniger los, dafür dann an den Wochenenden – geöffnet 13 bis 17 Uhr – umso mehr, berichtet Katrin Hoddow. Sie erneuert in dieser Woche auch noch die Markierungen auf den Minigolf-Bahnen.

Fördergelder und Bürger-Projekte

Die Sport- und Freizeitanlage entstand 1995 bis 2000 mit viel Fördergeld, erinnert sich Bürgermeisterin Bärbel Mede. Sie steht oben neben dem Sportlerheim. Dort gibt es auch Toiletten. Der gegenüberliegende Sportplatz ist wächst langsam zu. "Solange wir keine Fußballer mehr haben, bleibt das so", sagt sie. Gekommen ist sie zum letzten Arbeitstag der AGH-Kräfte, zum Grillen als Dankeschön. Sechs Aktive hatten über das Projekt "Dorfverschönerung in und um Seelow" seit einem halben Jahr den bei Wanderern beliebten Knüppeldamm über den Mattheswall instand gesetzt.
Auf der Anlage gibt es aber auch eine überdachte Freifläche, eine Konzertmuschel, Spielplatz und das Gemeindehaus. Dazu ein Rasen-Bolzplatz, viele Bänke. Erst habe das ganze Objekt der Fußballverein getragen, dann wurde verpachtet. Seit zwei Jahren läuft das Areal nun unter Regie der Gemeinde. Bärbel Mede ist froh, dass sie über die Arbeitsinitivative Letschin die beiden Bufdis hat, die sich um den Anlage kümmern. Zulauf gebe es immer mehr, liegt doch Falkenhagen an Radwegen von Seelow und Fürstenwalde.

Parkplätze für alle - ob Motorrad oder Caravan

Auch Motorradfahrer kommen. Selbst Caravan-Stellplätze sind vorhanden. Bei Einheimischen und Touristen beliebt ist zudem der nahe Badestrand. Die Bürgermeisterin bittet, dass Gäste ihn nicht vermüllen. Hunde sind verboten. Hungrigen empfiehlt sie nach dem Besuch der Sport- und Freizeitanlage noch die Einkehr ins Eiscafè Buchholz, ins Schweizerhaus (deutsche Küche) oder in das Hotel Luisenhof (chinesische Küche).