Es ist im Amt Seelow-Land mittlerweile eine kleine Tradition: Mit einem Tag des Ehrenamtes werden in jedem Jahr im September besonders engagierte Persönlichkeiten aus allen Dörfern der fünf Gemeinden geehrt. Die Vorschläge dafür kamen dafür aus Vereinen, Institutionen, den Ortsbeiräten und Gemeindevertretungen. Nun war es im festlich hergerichteten Bürgerhaus in Sachsendorf wieder soweit. Mit vielen Dankes-Reden und lieben Worten feierte Seelow-Land sich und seine Ehrenamtler.

Anerkennung durch die Amtsdirektorin

Bei der beliebten Auszeichnungsveranstaltung begrüßte die Amtsdirektorin Roswitha Thiede herzlich alle Anwesenden im vollbesetzten Saal mit den Worten: „Sie haben es verdient besondere Anerkennung zu finden, ohne Ehrenamt wäre unsere Gesellschaft arm dran. Sie zeigen in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens was es heißt, den Zusammenhalt vorzuleben und zu fördern“. Das sorgte für Zuspruch.
Auszeichnung Ehrenamtlicher aus dem ganzen Amt Seelow-Land: Vollbesetzter Saal mit Auszuzeichnenden im Sachsendorfer Bürgerhaus.
Auszeichnung Ehrenamtlicher aus dem ganzen Amt Seelow-Land: Vollbesetzter Saal mit Auszuzeichnenden im Sachsendorfer Bürgerhaus.
© Foto: Matthias Lubisch

Bläsermusik zur Einstimmung

Bevor es mit den Ehrungen begann, spielte die Bläsergruppe „Zugventil“ aus Alt Rosenthal. Anschließend hatten die Bürgermeister aus den fünf Gemeinden für jeden der Geehrten eine kleine Laudatio vorbereitet. Den Anfang machte Bürgermeisterin Bärbel Mede aus der Gemeinde Falkenhagen. Sie bat die Evelyne Sturzebecher nach vorn. „Die Kita-Leiterin arbeitet viel über die reguläre Dienstzeit hinaus und opfert sich auf. Sie setzt die Bedürfnisse der Kita und der anderen Mitarbeiter über ihre eigenen Interessen und ist jederzeit verfügbar und hält Kontakt zu Eltern und Großeltern“, so Bürgermeisterin Bärbel Mede. Ebenso lobte sie das Engagement von Bernhard Fandrich, ihrem Vorgänger. Er halte die Radsport- und Wandergruppe zusammen und schaffe dadurch einen gesellschaftlichen Beitrag im sozialen Gefüge der Gemeinde, hieß es in der Laudatio, vor der Übergabe von Ehrenamts-Urkunde und Blumen.
Ehrenamtler aus der Gemeinde Falkenhagen: Bürgermeisterin Bärbel Mede (r.) zeichnete die Kita Leiterin Evelyne Sturzebecher und "Radwandersmann" Bernhard Fandrich aus.
Ehrenamtler aus der Gemeinde Falkenhagen: Bürgermeisterin Bärbel Mede (r.) zeichnete die Kita Leiterin Evelyne Sturzebecher und „Radwandersmann“ Bernhard Fandrich aus.
© Foto: Matthias Lubisch

Dank an Vereinsaktive und Friedhofs-Pfleger

Anschließend würdigte der Lietzener Bürgermeister Frank Kasper die Arbeit von SocialArt, dem gemeinnützigen Verein zur Förderung von Kunst, Kultur und Bildung, der die Lietzener Kulturmühle mit Leben füllt. Aus diesem Kreis konnte Projektkoordinatorin Inga Brandt ihre Ehrung entgegen nehmen. Ebenso bedacht wurde der Gemeindearbeiter Andreas „Ali“ Alsdorf, der sich um die Friedhofspflege kümmert und bei vielen anstehenden Aufräumarbeiten mit dabei ist.

Lindendorf bedenkt auch Kuchenbäckerin

Bürgermeister Helmut Franz aus der Gemeinde Lindendorf lobte den ehrenamtlichen Pfarrer Christian Gehlsen. Der betreue nicht nur die Kirche, er halte auch ehrenamtlich Trauerreden, führe Beisetzungen durch und sei ein geschätzter Streitschlichter. Weiterhin ehrte Franz Herbert Miethke aus Dolgelin als Hauptorganisator vom traditionellen Weihnachtsmarkt, Gerd Dahrmann für das Beleuchtungskonzept für die Kirche sowie Doris Höppner als gute Fee und Kuchenbäckerin des Dorfes. Des Weiteren wurde Arno Budack aus Libbenichen ausgezeichnet – er war schon bei vielen Kommunal-, Landtags- und Bundestagswahlen im Wahlvorstand und sorgt für Holz-Akzente im Alten Bullenstall. Bedacht wurde auch Landwirt Arndt Schulze-Kahleyß, der oft Technik bereitstellt, sich um die Errichtung der Osterfeuer und Instandsetzungen an Wegen kümmert. Jährlich stellt er zudem einen Weihnachtsbaumes der Kirche in Libbenichen zur Verfügung.

Letschin

Vierlinden ehrt Sportler und Naturschützer

Für die Gemeinde Vierlinden vergab die Auszeichnungen die stellvertretende Bürgermeisterin Ute Boekholt. Sie bedachte den Mitgründer der Sportgemeinschaft Marxdorf, Reiner Schütze, für jahrzehntelange Mitarbeit im Wettkampfbetrieb des Kreises – als Organisator und Turnierleiter. „Wir wissen ihn als Spieler, Trainingspartner und Kritiker zu schätzen, und hoffen, dass er die Vereinsarbeit der SG Marxdorf noch viele Jahre mit Leben erfüllt.“ Peter Streckenbach wurde als engagierter Naturschützer aus Neuentempel geehrt. „Sein Rat und seine Fachkompetenz zu Fragen der Erhaltung einer lebenswerten Umwelt sind weit über die Grenzen von Neuentempel und Vierlinden gefragt“, hieß es. Ausgezeichnet wurde zudem der Görlsdorfer Olaf Porgozelsky für die Organisation des seit 2014 jährlich in Görlsdorf stattfindenden Vierlindener Fußballturniers, welches immer attraktiver wird. Zudem wurde Horst Justus aus Worin für seine Bau- und Reparatur-Projekte im Dorf bedacht. Ausgezeichnet wurde auch Bodo Schulz (ehem. Pingel), der ebenfalls viel Freizeit für Dorfleben und Ortsgemeinschaft opfert. Und die Alt Rosenthaler Bläsergruppe „Zugventil“ wurde für ihr aktives Auftreten im Kirchenleben sowie dem Heimatverein geehrt.
Sorgte beim Empfang für Musik: Die Alt Rosenthaler Bläsergruppe "Zugventil" erhielt aber auch eine Ehrung für ihr aktives Auftreten im Kirchenleben sowie dem Heimatverein.
Sorgte beim Empfang für Musik: Die Alt Rosenthaler Bläsergruppe „Zugventil“ erhielt aber auch eine Ehrung für ihr aktives Auftreten im Kirchenleben sowie dem Heimatverein.
© Foto: Matthias Lubisch

Kommunalpolitiker bedacht

Aus der Gemeinde Fichtenhöhe wurde Bürgermeister Jörg Henschke geehrt. „Er hat es geschafft die Gemeinde zusammen zu führen und die Ortsteile Alt Mahlisch, Carzig, Niederjesar miteinander zu verbinden. Im Amtsausschuss ist er auch, wenn es sein muss, mal kritisch. Für anstehende Dorfeinsätze stellt er schwere Technik bereit“, betonte Amtsdirektorin Roswitha Thiede. Ausgezeichnet wurde auch Siegfried Jänisch, Ortsvorsteher aus Carzig, der mit 44 Dienstjahren der Älteste in der Kommunalpolitik ist. „Sein Verdienst ist u.a. die Dorfstraße, Straßenbeleuchtung und Bushaltestelle – großen Dank dafür!“
Ehrenamtliche der Gemeinde Fichtenhöhe: Bürgermeister Jörg Henschke (r.) wurde von der Amtsdirektorin Roswitha Thiede geehrt, ebenso Siegfried Jänisch aus Carzig (2.v.r.) sowie zwei Einsatzkräfte, stellvertretend für die freiwilligen Feuerwehrgruppen aus  Alt Mahlisch und Niederjesar.
Ehrenamtliche der Gemeinde Fichtenhöhe: Bürgermeister Jörg Henschke (r.) wurde von der Amtsdirektorin Roswitha Thiede geehrt, ebenso Siegfried Jänisch aus Carzig (2.v.r.) sowie zwei Einsatzkräfte, stellvertretend für die freiwilligen Feuerwehrgruppen aus Alt Mahlisch und Niederjesar.
© Foto: Matthias Lubisch

Dank auch den Feuerwehren

Die freiwilligen Feuerwehrgruppen aus Alt Mahlisch/Niederjesar wurden für ihre ehrenamtliche Einsätze geehrt. „Ohne freiwillige Feuerwehr, ohne Euch wäre unsere Gesellschaft in Gefahr. Ihr gebt uns Sicherheit, die wir Bürger brauchen. Ich hoffe immer wieder auf neue Mitstreiter“, so lobend und hoffnungsvoll die Amtsdirektorin. Im Anschluss nahm Thomas Höppner von der Amtswehrführung die Auszeichnungen für die Einsatzkräfte der Feuerwehren vor.
Stärkung muss sein: Am Grill vom Sachsendorfer Fleischer Daniel Mehlberg gab es nach dem offiziellen Teil vom Tag des Ehrenamtes deftig Gegrilltes.
Stärkung muss sein: Am Grill vom Sachsendorfer Fleischer Daniel Mehlberg gab es nach dem offiziellen Teil vom Tag des Ehrenamtes deftig Gegrilltes.
© Foto: Matthias Lubisch
Mit einem Buffet vom „Schlemmerstübchen“ Seelow und Gegrilltem vom Sachsendorfer Fleischer Daniel Mehlberg begann anschließend das gemütliche Beieinander mit regen Austausch. Musikalisch unterhielt hierbei DJ „Flocki“ alias Falk Angrick.
Feuerwehr Auszeichnungen
Niederjesar Oliver Riemer (Treue Dienste 10 Jahre)
Falkenhagen Philipp Janiszewski (Treue Dienste 10 Jahre)
Lietzen Jürgen Müller und Florian Lubisch (Treue Dienste 10 Jahre)
Dolgelin Carsten Schulze und Stefan Schulze (Treue Dienste 20 Jahre)
Libbenichen Arndt Schulze- Kahleys (Treue Dienste 20 Jahre)
Sachsendorf Stefan Siegel (Treue Dienste 20 Jahre)
Marxdorf Benny Höfemeier (Treue Dienste 20 Jahre)
Libbenichen Peter Wichmann (Treue Dienste 20 Jahre)
Lietzen Bernd Klemke (Treue Dienste 30 Jahre)
Libbenichen Jörg Budack (Treue Dienste 40 Jahre)
Dolgelin Hans-Joachim Bleschke (Treue Dienste 50 Jahre)
Lietzen Hildegard Niejahr (Treue Dienste 50 Jahre)
Libbenichen Helmut Fuhrig (Treue Dienste 60 Jahre)
Libbenichen Fritz Plönzke (Treue Dienste 70 Jahre)