„Dringend Hilfe gesucht!“ – Mit einer Mail hat sich Heidelinde Geries vom Behindertenverein  Seelow und Umgebung (ehemals Behindertenverband Seelow) an moz.de gewandt. Am Mittwoch, den 14. April, wurde das Fahrzeug des Vereins durch einen Verkehrsunfall zerstört. „Mit dem Verlust unseres Fahrzeuges können wir den Mitgliedern den Großteil unserer Hilfestellungen nicht mehr anbieten“, so Geries.
„Zum Glück gab es bei diesem Unfall keinen Personenschaden“, erklärte sie weiter. „Aber unsere Mitglieder sind alle körperlich beeinträchtigt und viele sind darauf angewiesen, dass sie für die sportlichen Aktivitäten und Freizeitgestaltungen von zu Hause abgeholt und danach wieder nach Hause gebracht werden. Ohne ein Fahrzeug sind unsere Angebote den Betroffenen nicht mehr zugänglich bzw. Sportstätten nicht mehr erreichbar.“

Auf Sponsoren angewiesen

Der Behindertenverein ist gemeinnützig; der Vorstand arbeitet ausschließlich ehrenamtlich. Für Anschaffungen ist er auf Sponsoren angewiesen. Das Fahrzeug war knapp elf Jahre alt. Dank der Organisation „Aktion Mensch“ sowie vieler Förderer konnte der Kleintransporter im Juni 2011 in Dienst gestellt werden. 36.000 Euro kostete der Ford. 
10.200 Euro musste der Verein als Eigenanteil übernehmen.
Durch Werbeaufkleber auf dem Kleinbus des Verbandes wurde 2017 die Mobilität für die nächsten Jahre gesichert. Nun wird wieder Hilfe benötigt: Die gezahlte Entschädigung der Versicherung wird für die Anschaffung eines geeigneten Fahrzeuges nicht ausreichend sein, schätzt Heidelinde Geries: „Bitte helfen Sie uns, wieder zu einem geeigneten Fahrzeug zu kommen und so die Betroffenen am aktiven Leben teilhaben zu lassen!“
Im Juni 2011: Das neue Fahrzeug für den Seelower Behindertenverband wurde in Dienst gestellt.
Im Juni 2011: Das neue Fahrzeug für den Seelower Behindertenverband wurde in Dienst gestellt.
© Foto: Johann Müller
Jede Unterstützung, jede Spende ist willkommen. Die Bankverbindung für Spenden lautet: Behindertenverband Seelow e.V. Sparkasse MOL/IBAN: DE09 170540403000129935