In Reitwein erhielt eine Frau am 07.01.2021 einen Anruf eines angeblichen Polizisten. Dieser behauptete, dass der Sohn der Frau einen schweren Unfall mit Todesfolge verursacht hatte.
Noch bevor der Betrüger seine Forderungen nach einer Kaution einbringen konnte, legte die Angerufene bereits auf, da sie sich im Vorfeld über ähnliche Betrugsmaschen informiert hatte.

Polizei fordert keine Kautionsleitungen ein

Das Handeln der Frau war komplett richtig. Am Anschluss informierte sie außerdem die „echte“ Polizei über den Vorfall. Ähnliche Betrugsversuche sind den Beamten bereits bekannt. Die Polizei würde in keinem Fall eine Kaution per Telefon verlangen.