Die Kreisstadt richtet in Zusammenarbeit mit dem DRK MOL-Ost und der Kreisverwaltung ein Corona-Testzentrum im Kulturhaus ein. Darüber informierte Bürgermeister Jörg Schröder in der Stadtverordnetenversammlung. Am Montag wird das Testzentrum öffnen. Der DRK Kreisverband wird ab Montag Bürgertestungen auf den Coronavirus SARS-CoV-2 im Kreiskulturhaus Seelow durchführen.

Tests im großen Saal

Genutzt wird dazu der große Saal zu folgenden Zeiten: montags von 8 bis 12 Uhr, dienstags von 13 bis 17 Uhr, mittwochs von 13 bis 17 Uhr, donnerstags von 8 bis 12 Uhr, freitags, von 8 bis 12 Uhr. An Feiertagen ist eine Testung derzeit nicht geplant. An Tagen, an denen der große Saal nicht verfügbar ist, wird eine Alternative organisiert (Foyer, kleiner Saal). Der Zutritt erfolgt über eine gesondert gekennzeichnete Tür im Haupteingangsbereich und der Ausgang über die Terrasse des großen Saales.

Anmeldung erforderlich

Eine vorherige Anmeldung ist über Tel. 03346 88340 erforderlich. Mitzubringen ist ein amtlicher Lichtbildausweis oder ein vergleichbares Dokument. Das Tragen einer medizinischen Maske sowie die Einhaltung der AHA-Regeln sind im Gebäude Pflicht. Von jeder zu testenden Person wird die schriftliche Einwilligung eingeholt und dokumentiert. Ein Testergebnis liegt nach rund 15 bis 20 Minuten vor. Bei einem negativen Ergebnis wird eine entsprechende Bescheinigung ausgehändigt. Bei einem positiven Corona-Testergebnis wird das Gesundheitsamt benachrichtigt und der/die Betroffene muss sich unverzüglich an eine niedergelassene Arztpraxis wenden, um eine PCR-Testung durchzuführen

Impfungen in Arztpraxen

In den Arztpraxen der Kreisstadt wurde am Mittwoch bereits gegen Corona geimpft. Landrat Gernot Schmidt erklärte dazu, dass er sich bei den niedergelassenen Ärzten für ihrer Bereitschaft herzlich bedankt. In der kommenden Woche werde es in Letschin ein Pilotprojekt geben, bei dem vor allem die über 80-Jährigen in ihrem Heimatdorf geimpft werden.