Der Kreis-, Kinder- und Jugendring Märkisch-Oderland (KKJR) veranstaltet wieder eine deutsch-polnische Osterferien-Freizeit, ganz ohne Coronastress und Homeschooling-Aufgaben. Stattfinden wird das Ferienlager in den Osterferien vom 29. März bis 2. April in der Jugendbildungsstätte Schloss Trebnitz. Anmeldungen sind noch möglich.
Geboten werden Workshops, worin die Kinder neben Tanzschritten auch Zirkusnummern erlernen können. Am Ende soll daraus ein Auftritt entstehen. Zudem wird täglich virtuell nach Polen gereist, um sich mit Gleichaltrigen auf digitalem Weg austauschen. Coronabedingt können die polnischen Kinder ja nicht nach Trebnitz kommen. Betreut werden die Kinder im Schloss von erfahrenen Zirkus-, Kunst-, und Tanzpädagogen. Teilnehmen können Kinder von 10 bis 14 Jahren, die Lust auf etwas Neues haben.

Was ist mit Covid-19?

Die Jugendbildungsstätte Schloss Trebnitz verfügt über ein Hygienekonzept, testet alle Teilnehmer auch vor Beginn der Ferienwoche durch. Gemäß der Eindämmungsverordnung des Landes sind Präsenzangebote der Jugendarbeit für Personen bis zum vollendeten 14. Lebensjahr erlaubt. Das Ministerium für Bildung-, Jugend- und Sport fördert die Ferienfreizeit. Die Teilnahme an der gesamten Woche inklusive Übernachtung und Mahlzeiten kostet 50 Euro.
Anmeldung unter Tel. 033477 5190 oder per E-Mail: empfang@schloss-trebnitz.de