In Neutrebbin geht eine Tradition zu Ende. Im großen Kolonistendorf, in dem es zeitweise sogar vier Meisterwerkstätten für Kfz gegeben hatte, schließt am Mittwoch nun auch Werner Mielenz die Werkstatttüren zu. „Ich wollte nie, dass sich jemand aus der Familie genötigt sah, das einmal alles weiterführen zu müssen. So hatten wir es in der Familie geplant: Ich bin derjenige, der die Werkstatt eröffnet und ich schließe sie auch wieder.“