In der Turnhalle in der Parkstraße erinnert ein großes Banner auch an das 100-jährige Bestehen, das der Verein in diesem Jahr begeht. Er gehört zu den ältesten Vereinen der Gemeinde Letschin. „Wir werden nun doch eine Tierbörse haben“, berichtet die Vorsitzende Elke Bublitz am Donnerstag. Dass dafür noch Platz ist, hat sich erst beim Aufbau der Ausstellung herausgestellt.

87 Teilnehmer zeigen ihre Zuchterfolge

87 Züchter hatten sich mit 707 Tieren angemeldet, darunter 22 Enten, 110 Große Hühner, 131 Zwerghühner, 184 Tauben und 251 Kaninchen. Als Besonderheiten zählen die Cayugaenten, die schwarzen Cemanin-Hühner, das gilt auch für ihr Fleisch, die sehr seltenen Zwerg-Hühner der Rasse Orpington und die Verkehrtflüglerkröpfer bei den Tauben. Stärkste Rasse bei den Kaninchen sind die Helle Großsilber und Deutschen Riesen.

Preisrichterin kommt am Wochenende als Ausstellerin wieder

Preisrichterin Carina Zwink aus Hartmannsdorf wird am Wochenende als Gast mit einem Handarbeitsstand dabei sein. „Wir züchten Kaninchen und verarbeiten die Felle natürlich auch.“ Die Ausstellung hat am Sonnabend von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag von 9 bis 14 Uhr.