Am 4. Juli sollen die Podelziger vom Vertreter des Altranfter Museums die Plakette übergeben bekommen, die ihre Kirchenurine als Kulturerbeort im Oderbruch ausweist. Das Angerdorf trägt das Bruch sogar im Namen. Denn Podelzig geht auf zwei slawische Worte zurück – po dolina, auf Deutsch: am Tal. Das Dorf ist das südliche Eingangstor zum Oderbruch.

Ein wuchtiger Turm an der Bundesstraße

An der unlängst sanierten Ortsdurchfahrt der Bundesstra...