Es ist mucksmäuschenstill in der großen Feldsteinscheune auf dem Trebnitzer Schlosscampus. Rund 100 Besucher, vor allem junge Menschen, lauschen gebannt den Erinnerungen von Hanus Hron. Der 96-jährige ist aus seinem 400 Kilometer entfernten Heimatort nahe Karlovy Vary nach Trebnitz gekommen, um ...