Am 27. und 28. Oktober fand in der Oderbruch-Halle die Premiere der neuen Show „Dance, Dance, Dance“ des Tanzkreises Fürstenwalde statt. Die Aufführungen bildeten den Höhepunkt und Abschluss einer traditionell in den Herbstferien stattfindenden Probenwoche. An beiden Abenden faszinierten die jungen Tänzer und Tänzerinnen ihre Gäste mit großer Symphonie der Lebensfreude aus Tanz, Musik sowie Licht. Das neu einstudierte Programm startete mit einem lauten Countdown – und bot manche Überraschung.
Von Beginn an wirbelten die Mädchen- und Jungentanzgruppen nacheinander in einer ersten mitreißenden Tanzfolge über die Bühne der Oderbruch-Halle in Golzow.

Projekt nur dank Unterstützung vieler möglich

In einer Begrüßungsmoderation dankte der Leiter des Tanzkreises, Marcel Schnieber, allen an der Probenwoche beteiligten Eltern, Betreuern und Unterstützern sowie den Golzower Gastgebern und regionalen Sponsoren.
Es folgten zwei Stunden mit Gruppen- und Paartänzen zu Musik aus über zehn Jahrzehnten. Dabei brillierten die Tänzer und Tänzerinnen zu Pop und Rockmusik ebenso, wie zu Folklore, Charleston oder Rap. Grandiose Licht- und Bildprojektionen unterstützten das Bühnengeschehen.
Dynamischer Auftritt: Die Tänzer auf der Bühne in Golzow.
Dynamischer Auftritt: Die Tänzer auf der Bühne in Golzow.
© Foto: Cornelia Mikat
Neben überwiegend fröhlich und dynamischen, enthielt das Programm auch romantische und komödiantische Elemente. Jeder Auftritt erfolgte in speziell angefertigten oder zusammengestellten zum jeweiligen Tanz passenden, sowie vielfach fantastischen Kostümen.
Vor Publikum: Die Tänzer hatten sichtlich Spaß an ihrem Auftritt.
Vor Publikum: Die Tänzer hatten sichtlich Spaß an ihrem Auftritt.
© Foto: Cornelia Mikat

Abwechslung garantiert

Thematische Blöcke, wie „Dirty Dancing“ reflektierten lebendig den „Spirit“ des historischen Film-Evergreens. Dynamische Wechsel zwischen rhythmischer und melodischer Musik sowie Paar- und Gruppentänzen boten ständige Abwechslung. In einem Block unter dem Titel „TK-Airline“ spielten und rockten schließlich sogar alle am Probenlager direkt beteiligten Eltern und Betreuer bei einem humorvoll gestalteten Flug nach Ibiza mit.
Hingucker: Neben den Tanzeinlagen waren auch die dazu passenden Kostüme zauberhaft.
Hingucker: Neben den Tanzeinlagen waren auch die dazu passenden Kostüme zauberhaft.
© Foto: Cornelia Mikat
Zum Abschluss der Premieren – die eine war für die Golzower, die andere für die Eltern der Tänzer – tanzten alle Akteure, noch einmal vom begeistert rhythmisch mit klatschendem Publikum gefeiert, zum Song „Sing Hallelujah“ durch den gesamten Saal.