Am Vormittag des 20. Januar wurde die Freiwillige Feuerwehr Seelow zu einer Hilfeleistung auf dem Parkplatz des Discounters „Lidl“ in die Diedersdorfer Straße in Seelow alarmiert. Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass ein Pkw BMW mit Münchener Kennzeichen vorwärts durch die automatischen Schiebetüren in die Räumlichkeit der Pfandrückgabe des Gebäudes gefahren ist.
Möglicherweise wurde bei der Automatik-Schaltung der Gang verwechselt. Die elf Einsatzkräfte der Feuerwehr staunten vor Ort nicht schlecht.

Fahrerin wurde von der Feuerwehr befreit

Die Fahrzeugführerin befand sich beim Eintreffen der Rettungskräfte nicht mehr im Fahrzeug. Allerdings war sie im Raum der Pfandrückgabe eingesperrt, informiert Candy Schmiedeke, Stadtbrandmeister von Seelow auf Nachfrage von MOZ.de.
Die Fahrerin war nicht verletzt. „Über den Kofferraum des Pkw konnten wir die Person befreien, sodass sie vom Rettungsdienst medizinisch betreut werden konnte.“ Um das Fahrzeug zu bergen, wurde der Eingangsbereich mittels hydraulischen Rettungsgerät vergrößert. Anschließend wurde der BMW aus dem Gebäude gefahren und auf dem Parkplatz abgestellt.
Fahrerin wurde befreit: Die BMW-Fahrerin war zwar unverletzt, aber in der Flaschenabgabe eingesperrt.
Fahrerin wurde befreit: Die BMW-Fahrerin war zwar unverletzt, aber in der Flaschenabgabe eingesperrt.
© Foto: Lukas Schneider
Nach knapp einer Stunde war der Einsatz der Feuerwehr Seelow beendet und die Einsatzstelle konnte der Polizei übergeben werden.