Zwischen Rehfelde, Hennickendorf und Herzfelde steht ein Feld in Flammen. Die Feuerwehren der Gemeinden Fredersdorf-Vogelsdorf, Rüdersdorf, Strausberg und Umgebung versuchen gegenwärtig, den Brand zu bekämpfen, der sich bereits auf einer Fläche von rund drei Hektar ausgebreitet hat.
Nach Informationen der Einsatzkräfte soll das Feuer gegen 14.10 Uhr ausgebrochen sein. Landwirte hatten zunächst versucht, Schneisen in den Acker zu pflügen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.
Die Rauchentwicklung war kurz nach dem Ausbruch des Feuers bei Herzfelde weithin sichtbar und hielt an.
Die Rauchentwicklung war kurz nach dem Ausbruch des Feuers bei Herzfelde weithin sichtbar und hielt an.
© Foto: Dennis Lloyd Brätsch

Feuer breitete sich auf 25 Hektar aus

Update, 16.30 Uhr: Das Feuer ist unter Kontrolle. Zurzeit löschen Einsatzkräfte vor Ort noch Glutnester und 70 brennende Strohballen. Das Feuer hatte sich rasant auf eine Fläche von rund 25 Hektar ausgebreitet. Schon kurz nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde rasch nachalarmiert; die Wehren aus Petershagen-Eggersdorf und dem Amt Märkische-Schweiz unterstützten ebenfalls; insgesamt waren 70 Kameraden vor Ort.
Strohballen auf dem Acker bei Herzfelde brannten komplett nieder.
Strohballen auf dem Acker bei Herzfelde brannten komplett nieder.
© Foto: Dennis Lloyd Brätsch
Die Feuerwehr Vogelsdorf war mit einem Einsatzleitwagen vor Ort, von dem aus eine Drohne den Kräften einen Überblick über die Lage verschaffte. Die Wasserversorgung vor Ort gestaltet sich schwierig, da Lösch- und Tanklöschfahrzeuge zu einem nahegelegenen Hydranten pendeln mussten.
Update, 17.30 Uhr: Die Wehren vor Ort sind mit der Restablöschung beschäftigt. Aufgrund der Windverhältnisse am Sonnabendnachmittag, sagte Einsatzleiter und Rüdersdorfs Gemeindewehrführer Björn Hanneck, seien Bewohner des nördlichen Endes des Siedlerweges in Lichtenow kurzzeitig gefährdet gewesen. „Glücklicherweise konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden.“ Zur Brandursache ist bisher nichts bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Mehr zu Waldbränden in Brandenburg finden Sie auf unserer Themenseite.