Auf der S-Bahn-Linie 5 dauert heute Abend die Fahrt zwischen Strausberg-Nord und Berlin-Mahlsdorf von 22 Uhr bis Betriebsschluss länger. Weil erneut an der Signal- und Sicherungstechnik an der Strecke gearbeitet wird, fahren Ersatzbusse statt Bahnen. Zwischen Strausberg und Mahlsdorf sollen zusätzliche Busse zum Einsatz kommen, hieß es. Gefahren wird diesmal laut S-Bahn im 20-Minuten-Takt.

Weiterer Ersatzverkehr nötig

Für einige Folgenächte wird abermals Schienenersatzverkehr mit Bussen angekündigt, so vom 18. zum 19. Februar (Donnerstag zu Freitag) ebenfalls von 22 bis 1.30 Uhr sowie vom 20. zum 21. Februar (Sonnabend/Sonntag), dann von ca. 1 Uhr bis 7 Uhr. Es wird darauf verwiesen, dass Fahrräder, Kinderwagen und Rollstühle nur begrenzt mitgenommen werden können und es in den Bussen keine Fahrkarten zu kaufen gibt. Auch Entwerter fehlen zumeist in den Ersatzbussen.