Zu klein gewordener Kinderkleidung, ausgedientem Spielzeug und gelesenen Bücher wird auf Flohmärkten ein zweites Leben geschenkt. In Sachen Nachhaltigkeit sind sie unschlagbar. Die Stadt Strausberg nimmt die Deutschen Aktionstage für Nachhaltigkeit vom 20. bis 26. September in diesem Jahr erneut zum Anlass, um einen Flohmarkt auf die Beine zu stellen.

Auch Kinder können mitmachen

Stattfinden soll der 2. Nachhaltigkeits-Flohmarkt am Sonnabend, 25. September, von 10 bis 16 Uhr. Dieses Mal ist nicht die Innenstadt, sondern der Kulturpark Veranstaltungsort. Wer Kleidung, CDs, Bücher, Spielzeuge, Küchenutensilien oder andere Funde gegen einen kleinen Obolus abgeben möchte, kann sich bis 21. September beim Citymanagement der Stadt anmelden. Wie die Stadt mitteilt, sind pro Stand bis zu fünf Meter Verkaufsfläche verfügbar, eine Standgebühr wird nicht erhoben. Verkaufstische und Stühle müssen Anbieter selbst mitbringen. Teilnehmen können auch Kinder, wenn sie die Unterschrift eines gesetzlichen Vertreters bei Vertragsabschluss vorlegen können.
Es gehe darum, ungenutzten Dingen einen neuen Zweck zu geben, anstatt sie einfach zu entsorgen, um damit ein Signal gegen den Wegwerftrend zu setzen, sagt Stadtsprecher Stephan Dreyse. Er weist auf die Einhaltung der während des Flohmarktes geltenden Abstands- und Hygieneregeln hin.
Info: Private Anbieter können sich per E-Mail an flohmarkt@stadt-strausberg.de beim Citymanagement der Stadt anmelden. Einen direkten Link zum Anmeldeformular gibt es über den Veranstaltungskalender auf www.stadt-strausberg.de.