„Uns bleibt gar nichts anderes übrig“, kommentierte Angela Friesse, die Werkleiterin des Entsorgungsbetriebes Märkisch-Oderland (EMO) einen Punkt, der am Mittwochabend auf der Tagesordnung des zuständigen Kreistagsausschusses stand. In Vorbereitung auf die Sitzung der kompletten Runde der Kre...