Am Donnerstagabend (22. Dezember) kam es bei Forstarbeiten nahe Gielsdorf zu einem Unfall mit einem Verletzten. Dabei rutschte ein Lkw mit einem Ladekran samt Fahrer einen Abhang hinunter und touchierte mehrere Bäume. Ein weiterer Arbeiter vor Ort setzt daraufhin den Notruf ab, sodass der Maschinenfahrer trotz schwieriger Einsatzbedingungen mit unerheblichen Verletzungen in eine nahegelegene Klinik gebracht werden konnte.
Aufgrund des unwegsamen Geländes nahe der Straße zum Lindenhof konnten die Einsatzfahrzeuge den Unfallort nicht zeitgleich erreichen, sondern mussten ihre Einsatzmittel priorisieren, wie Einsatzleiter der freiwilligen Feuerwehr Gielsdorf Uwe Salabarria mitteilt.
Zum Glück aller Beteiligten wurde der Arbeiter nicht eingeklemmt, sodass keine zusätzliche Spezialtechnik benötigt wurde. Die Polizei ermittelt nach der Unfallursache.