Nach 444 neuen bestätigten Infektionen am Mittwoch meldeten die Gesundheitsämter am Donnerstag 706 Neuinfektionen mit dem Coronavirus innerhalb eines Tages. Die Zahl neuer Ansteckungen pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen sank landesweit nach 117,9 am Mittwoch auf 113,4. Vor einer Woche hatte der Wert 137 betragen.

Inzidenz in Cottbus, Elbe-Elster und Spree-Neiße über 165

Die Stadt Cottbus sowie die Landkreise Elbe-Elster und Spree-Neiße lagen am Donnerstag deutlich über dem Inzidenzwert von 165, wie das Gesundheitsministerium weiter mitteilte. Nach drei Tagen über diesem Wert müssen mit der neuen Bundes-Notbremse am übernächsten Tag alle Schulen schließen. Der Landkreis Elbe Elster hatte am Mittwoch die Schließung der Schulen und Kitas ab dem 3. Mai angekündigt. Dort ist die Sieben-Tage-Inzidenz mit einem Wert von 198,4 landesweit am höchsten.
Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 an drei Tagen gilt eine Ausgangsbeschränkung zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr mit Ausnahmen. In Brandenburg liegen nur die Kreise Barnim und Potsdam-Mittelmark seit längerem unter diesem Wert.
Aktuell werden 466 Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt, davon werden 144 intensivmedizinisch betreut, hiervon müssen 120 beatmet werden. 18 neue Todesfälle kamen im Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung hinzu.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.