Von Montag auf Dienstag waren es 23 Infektionen. Die Neuinfektionen konzentrieren sich nicht auf eine einzelne Region.
Aus dem Landkreis Havelland wurden sechs neue Fälle gemeldet, die Landkreise Dahme-Spreewald, Märkisch-Oderland und Potsdam Mittelmark registrierten jeweils vier neue Infektionen. Jeweils zwei neue bestätigte Fälle meldeten der Kreis Ostprignitz-Ruppin und die Landeshauptstadt Potsdam. In den Kreisen Barnim, Teltow Fläming, Oberspreewald-Lausitz und den kreisfreien Städten Cottbus und Brandenburg an der Havel wurde jeweils ein Fall registriert.
Damit haben sich seit März 4306 Menschen im Land mit dem Coronavirus angesteckt. Die Zahl derjenigen, die bislang in Zusammenhang mit dem Virus starben, liegt landesweit unverändert bei 173. Aktuell werden neun Menschen wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt, zwei werden intensivmedizinisch beatmet. 3886 Menschen gelten als genesen - das sind 17 im Vergleich zum Vortag. Die Zahl der aktiv Erkrankten liegt bei 247.
Corona-Schwerpunkt bleibt weiter die Landeshauptstadt Potsdam mit 754 Ansteckungen, gefolgt vom Kreis Potsdam-Mittelmark mit 651 Coronavirus-Infizierten. Mit jeweils 52 Ansteckungen verzeichnen die kreisfreie Stadt Cottbus und der Kreis Uckermark die wenigsten Infektionen.