Carsten Christ ist als Präsident der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg IHK wiedergewählt worden. Die Vollversammlung der Kammer bestätigte den Unternehmer aus Rüdersdorf mit 42 von 44 Stimmen am Donnerstag im Amt. Der 52-Jährige, der ein Unternehmen für Kanalreinigung führt, war der einzige Kandidat. Christ hatte 2017 das Amt des IHK-Präsidenten erstmals übernommen.
Als größte Herausforderung der neuen Legislatur sieht er den Arbeitskräftemangel in Ostbrandenburg. „Bis 2030 verlieren wir 750.000 Erwerbstätige. Es ist dringend geboten, dass arbeitslose Menschen in den Arbeitsmarkt integriert werden.“ Es fehlten nicht nur Fachkräfte, sagte Christ. Auch ausländische Arbeitnehmer müssten angeworben werden. Allerdings müsse dabei geschaut werden, dass sie nicht in ihren eigenen Heimatregionen fehlten. Bei den Kosten für ihre Eingliederung müssten Land und Bund die Unternehmen unterstützen.

Nicht nur das PCK braucht Hilfe

In Christs erste Amtszeit fiel die Corona-Krise; jetzt sehen sich die Firmen mit dem Ukraine-Krieg und seinen Folgen konfrontiert. Die Stimmung in der Unternehmerschaft beschrieb er als „desolat“. Die Politik sei gefordert, Pakete zur Unterstützung der Wirtschaft und zur Transformation ganzer Regionen wie der Uckermark zu schnüren. Dabei geht es ihm nicht nur um den Weiterbetrieb der PCK-Raffinerie in Schwedt, sondern auch um Hilfe für die Firmen, die von der Raffinerie abhängen.

Potsdam

In der aktuellen Energiekrise sieht der wiedergewählte IHK-Präsident die Wirtschaft zu wenig beachtet. Im Fokus von Politik und Medien stünden besonders die Verbraucher. Aber auch die Firmen seien erheblich belastet durch die hohen Preise; erste Unternehmen müssten schließen oder Kurzarbeit anmelden. Damit würden Jobs gefährdet. „Die Politik darf nicht nur auf die Verbraucher schauen.“
Carsten Christ führt die Mayer Kanalmanagement GmbH aus Rüdersdorf mit rund 80 Mitarbeitern. Der 52-Jährige ist verheiratet und hat zwei Söhne. Als IHK-Präsident steht er einem Präsidium aus vier Männern und drei Frauen vor, das gleichfalls neu gewählt wurde.