Kinder und Jugendlichen finden in diesem Sommer in Berlin eine große Auswahl an Ferienaktivitäten. Sie können selbst zu Künstlern, Zirkusartisten oder Game-Designer werden, in die Welt der klassischen Musik oder der Astronauten eintauchen oder eigene Musik-Clips aufnehmen. Hier die besten Angebote:

Was das FEZ zu bieten hat

Für Kinder, die nicht in die Ferne reisen, gibt es Spiel und Badespaß in der Wuhlheide in Berlin-Köpenick. Das FEZ lädt vom 9. Juli an sechs Wochen lang (außer montags) Kinder ab sechs Jahren und ihre Begleitung zum neuen Programm „Inselabenteuer und Me(e)hr”. Auf dem 30.000 Quadratmeter großen Gelände können sich Kids auf vier Aktions-Inseln rund um den Badesee unter anderem im Feuermachen und Pfeil-und-Bogen-Schießen probieren, Floßfahrten unternehmen oder in der sandigen Wüste eine Wasserpipline bauen.
Dazu können Teilnehmer unter Anleitung von Profis Insekten unter dem Mikroskop begutachten, archäologische Studien betreiben oder ein eigenes Zirkusprogramm zusammenstellen.
Das Tages-Ticket (7 Euro) für das „Inselabenteuer” gilt in diesem Jahr erstmalig inklusive Badespaß. Zusätzlich gibt es mehrere viertägige Workshops zum Thema „Weltraum“ und Bloggen. Alle Infos und Veranstaltungen unter fez-berlin

Sommerferienprogramm in den Gärten der Welt

Vom 12. Juli bis 16. August 2022 gibt es auch immer dienstags sowie an zwei Sonnabenden in den Gärten der Welt ein Sommerferienprogramm. Familien können bei einem Ausflug in die Marzahner Pflanzenschau unter anderem in die Welt der Streicher und Zupfer mit Geige, Bratsche, Cello und Co eintauchen. Kinder können an einem Erste-Hilfe-Kurs teilnehmen oder wie Disney-Comic-Figuren tanzen sowie an Experimenten teilnehmen.
Die kostenfreien Programme finden im Freien statt. Eltern können gern zuschauen. Ein Tipp: Für den Eintritt in die Gärten der Welt lohnt sich das Sommerferienticket. Das besondere Tagesticket ist vom 7. Juli bis 19. August 2022 jeden Montag und Dienstag an den personenbesetzten Kassen vor Ort erhältlich und kostet für ein*en Erwachsene*n plus Kind 7 Euro, die Seilbahnfahrt inbegriffen.
Alle Informationen zum Sommerferienprogramm sowie zur online Anmeldung finden sich unter gaertenderwelt.de

Freiluftatelier auf der Museumsinsel

Während der großen Ferien verwandelt sich auch der Kolonnadenhof der Museumsinsel zum Freiluftatelier. Die Idee dahinter: Erst geht’s ins Museum und dann können Kinder, Jugendliche und Erwachsene selbst zum Künstler werden und an Tischen im Freien malen, modellieren und Collagen fertigen.
Die Aktionen starten vom 12. Juli bis 20. August immer stündlich am Dienstag, Donnerstag und Samstag, jeweils um 12 Uhr, 13 Uhr und 14 Uhr. Für Kinder und Jugendliche bieten die Staatlichen Museen mehrtägige Workshops zu Themen wie Stadtarchäologie, Hörspiel oder Fotografieren an. Alle Angebote unter www.smb.museum

Skaterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene

In den Sommerferien hat der Jugendclub der Skaterhalle Drop In e.V. an der Revaler Straße 99 in Friedrichshain von Montag bis Freitag ab 13 Uhr geöffnet. Jugendliche ab 12 Jahren können einfach vorbeikommen, im Outdoor-Bereich chillen und Freizeitangebote nutzen. Unter anderem gibt es Skate-Sessions für Anfänger:innen und Fortgeschrittene in der Skaterhalle, Kunst-Workshops oder gemeinsames Kochen.
Auch Playstation, Kicker, Tischtennisplatte und Co. stehen kostenlos und ohne Anmeldung zur Verfügung. Jugendliche, die selbst neue Ideen haben und zum Beispiel eine Sommerparty oder eigene Projekte organisieren wollen, können das Betreuer-Team vor Ort einfach ansprechen. Mehr Infos unter jup.berlin/events

Experimentieren im Museumspark

Auch das Berliner Technikmuseum am Kreuzberger Gleisdreieck setzt in diesem Sommer besonders auf seinen zwölf Hektar großen Außenbereich. Dort gibt es in den Ferienwochen jeweils dienstags bis sonntags mehrere Mitmachaktionen sowie Familien-Führungen, für die größtenteils keine vorherige Anmeldung nötig ist. Unter anderem können kleine Besucher im Freien Pflanzenmotive drucken oder erfahren, wie man einen Roboter programmiert. Auch die spektakulären Experimente des Science Center Spectrums, bei dem es meist ordentlich knallt und dampft, finden auf einer Bühne im Museumspark statt. Daneben können kleinere Kinder auch ungewöhnliche Fahrzeuge auf einem Verkehrsparcours testen.
Die spektakulären Experimente des Science Center Spectrum finden während der Sommerferien 2022 auf einer Bühne im Museumspark des Technikmuseums in Berlin-Kreuzberg statt.
Die spektakulären Experimente des Science Center Spectrum finden während der Sommerferien 2022 auf einer Bühne im Museumspark des Technikmuseums in Berlin-Kreuzberg statt.
© Foto: Clemens Kirchner
Zusätzlicher Tipp: Wegen des großen Erfolgs wurde die Sonderausstellung „Wahnsinn - Illegale Autorennen. Wie stoppen wir den Tempo-Rausch?" in der Ladestraße des Technikmuseums bis einschließlich 28. August verlängert. Das ausführliche Programm unter technikmuseum.berlin

Mit Essen spielt man nicht – außer im Computermuseum

Eine Sonderausstellung im Computerspielemuseum in Friedrichshain widmet sich dagegen derzeit dem Verhältnis zwischen Essen und Spiel. Auch spielmechanisch verarbeiten Games die Notwendigkeit der Nahrungszufuhr als Spannung erzeugendes Element, beispielsweise indem die Spielfigur in einer kargen Umgebung vor dem Hungertod bewahrt werden muss. Auch der berühmteste Nimmersatt der Videospielgeschichte ist dabei - Pac Man, der im Mai 2020 40 Jahre alt wurde.
Das Computermuseum an der Karl-Marx-Allee 93a mit weiteren Ausstellungsbereichen zu verschiedenen Themen hat täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet und kostet 9 Euro, ermäßigt 6 Euro Eintritt. Alle Infos unter www.computerspielemuseum.de

Pizza-Machen wie die Italiener

Richtig gekocht wird dagegen bei einem Workshop im „Kindermuseum unterm Dach“ in der alten Mälzerei in Lichtenrade. Dort können junge Besucher während der Sommerferien jeden Freitag von 10 bis 14 Uhr unter professioneller Anleitung eine klimafreundliche Pizza zubereiten und ganz nebenbei noch ein paar Worte Italienisch lernen.
Zudem bietet das kleine Museum in der Steinstraße 41, in dem Ausstellungen zu gesunder Ernährung und Umweltschutz zu sehen sind, in den Sommerferien auch kostenlose Joga- und Bastelkurse für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren an. Alle Infos unter www.kindermuseum-unterm-dach.berlin

Die eigene Kleidung designen

Einen kostenlosen Workshop für Kinder von 10 bis 14 Jahren zum Thema Textil-Design und Faire Kleidung bietet das „GoodLab“ in der Kreuzberger Prinzenstraße an. Vom 15. bis zum 19. August können Teilnehmer an eigenen Mode-Ideen arbeiten. Die Kids lernen den Schneideplotter kennen und tauchen unter anderem in Grafikprogramme ein. Dabei werden alle Produktionsschritte vom Designentwurf bis zum Aufdrucken der fertigen Grafik durchlaufen. Am Ende können die Teilnehmer alle eigene Produkte – wie ein selbst bedrucktes T-Shirt oder Accessoires – mit nach Hause nehmen. Gerne können eigene Kleidungsstücke, Taschen oder andere Accessoires mitgebracht und im Workshop verschönert werden.
Im Museumsgarten des Technikmuseums Berlin können Schulkinder während der Sommerferien 2022 unter anderem Pflanzenmotive drucken.
Im Museumsgarten des Technikmuseums Berlin können Schulkinder während der Sommerferien 2022 unter anderem Pflanzenmotive drucken.
© Foto: Clemens Kirchner
Freie Plätze gibt es aber auch noch in dreitägigen Workshops zu Themen wie Grüne Stadt und Roboter. Die Teilnehmerzahl ist jeweils begrenzt und eine schnelle Anmeldung unter good-lab nötig.

Selbst Videospiele designen

Kids, die schon immer mal ihr eigenes Videospiel entwickeln wollten, sind beim Workshop „Game Design – Dein Jump & Run“ (9. Bis 11. August 2022, 10 bis 15 Uhr) im Medienzentrum „Metek“ in Pankow richtig. Teilnehmer ab 10 Jahren werden selbst zum Game Designer und entwickeln zusammen mit anderen kreativen Köpfen ein völlig neues 2D Jump & Run im Pixelgrafik-Stil. Dabei entscheiden die Kinder und Jugendlichen selbst, welche Rolle sie einnehmen wollen
Sie können zum Beispiel als Pixel Artist Hintergründe erschaffen oder Figuren zum Leben erwecken, als Level Designer spannende Passagen bauen oder das Verhalten von Gegnern als Coder bestimmen. Die entwickelten Spiele können dann sogar auf dem eigenen Smartphone oder Tablet gespielt werden.
Für alles zusammen muss man nur acht Euro Material- und Snackkosten berappen. Anmeldung unter: medienmachen@wetek.de. Das gesamte Programm finden Interessierte unter www.mezen-berlin.de

Graffiti-Workshop und Videoclip-Dreh

Im „Weinmeisterhaus“, einem Jugendkulturzentrum in Mitte, können Kids ab 8 Jahren unter anderem in mehrtägigen Ferienangeboten ein eigenes Tanzvideo entwickeln, Trickfilme gestalten oder an einem Graffiti-Workshop teilnehmen. Es gibt dort aber auch regelmäßig offene Keramik- und Grafik-Werkstätten. Im „Atelier für die ganze Familie können schon Kinder ab 5 Jahren mit aber auch ohne Begleitung unter Anleitung von Künstlern mit Farben, Stiften und Alltagsmaterial experimentieren. Alle Termine unter https://weinmeisterhaus.de/angebote

Fälscherwerkstatt im Museum für Kommunikation

Auch das Museum für Kommunikation Berlin in Mitte hat für die Sommerferien-Wochen wieder ein buntes und auch ein bisschen verrücktes Programm für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren zusammengestellt. Immer dienstags bis donnerstags sind Besucher unter anderem eingeladen, die Fälscherwerkstatt zu besuchen, Geheimtinten auszuprobieren, sich in der Druckkunst zu probieren oder Comics auf dem iPad zu zeichnen. Auch YouTube-Clips und Podcast-Beiträge werden unter Anleitung produziert.
Das Programm in dem Museum an der Leipziger Straße in Mitte startet am 12. Juli. Informationen und Anmeldung unter www.mfk-berlin.de/ferienprogramm. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Kinder haben freien Museumseintritt und müssen nur einen Materialbeitrag von 1,50 entrichten. Aber auch Eltern und Großeltern können mitmachen. Alle Termine unter www.mfk-berlin.de