Der künftige Präsident der Europa-Universität Viadrina heißt Eduard Mühle. Der Osteuropahistoriker und Polenkenner wurde von der Wahlversammlung, bestehend aus Vertretern des universitären Senats und des Stiftungsrats am Mittwoch (2. November) als Nachfolger von Julia von Blumenthal gewählt, die inzwischen die Humboldt-Universität Berlin leitet. Ein zweiter Kandidat oder eine Kandidatin stand nicht zur Wahl.
Der 65-Jährige ist derzeit noch Professor an der Westfälischen Universität Münster und wird sein Amt in Frankfurt mit Beginn des Sommersemesters 2023 übernehmen.

Mühle spricht polnisch

In Frankfurt (Oder) wolle er daraufhin wirken, dass „diese besondere Universität an diesem besonderen Ort noch sichtbarer wird und noch wirksamer ihren akademisch-wissenschaftlichen Beitrag zur Bewältigung aktueller Krisen und anstehender Zukunftsaufgaben leistet. Dieser Aufgabe werde ich mich mit voller Kraft widmen“, sagte Eduard Mühle anlässlich der Wahl.
Der Vorsitzende des Senats, des wichtigsten Entscheidungsgremiums der Universität, Prof. Christoph Brömmelmeyer, sieht unter anderem die Chance, dass der nächste Präsident, die besonderen Beziehungen der Europa-Universität Viadrina zu Polen vorantreiben könne. „Er spricht Polnisch, hat als Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Warschau über Jahre in Polen gelebt und hat sich als Historiker intensiv mit der polnischen Geschichte auseinandergesetzt. Er ist außerdem ein ausgewiesener Kenner der Ukraine und auch Russlands, sodass er die Viadrina auch über Polen hinaus prominent vertreten kann“, so Brömmelmeyer.
Die Wissenschaftsministerin des Landes Brandenburg Manja Schüle (SPD) findet, Eduard Mühle ist „der absolut richtige Mann am richtigen Ort.“ Er sei ein erfahrener Wissenschaftsmanager, forschungs- und durchsetzungsstark sowie international exzellent vernetzt“, so die Ministerin.

Lange nach Nachfolger gesucht

Die Suche nach einer neuen Person an der Spitze der Europa-Universität hatte sich Monate lang hingezogen. Bereits im Februar war klar, dass die Vorgängerin im Amt, Julia von Blumenthal, nach Berlin wechselt. Ein zwischenzeitlicher Kandidat hatte kurz vor der angestrebten Wahl einen Rückzieher gemacht. Bis der nun designierte Präsident Eduard Mühle im kommenden Frühjahr seine Arbeit aufnimmt, bleibt die Juristin Eva Kocher geschäftsführende Präsidentin der Viadrina.