Ein Mix aus Wolken und Sonne bestimmt das Wetter am Wochenende in Berlin und Brandenburg. Dabei bleibt es zumeist trocken und herbstlich kühl, wie der Deutsche Wetterdienst in Potsdam am Freitag mitteilte.
Im Einzelnen muss in der Nacht zum Samstag in Bodennähe örtlich mit Frost bis minus 1 Grad gerechnet werden. Am Morgen wird es zunächst heiter bis wolkig, bis am Mittag und Nachmittag vorübergehend stärkere Quellbewölkung aufzieht. Es bleibt allerdings trocken. Die Temperaturen steigen bei schwachem westlichem Wind auf bis zu 12 Grad.

Frost in Brandenburg zur Nacht auf Sonntag

In der Nacht zum Sonntag bleibt es in Berlin und Brandenburg ebenfalls niederschlagsfrei bei wechselnder Bewölkung. Die Tiefstwerte liegen zwischen 6 Grad in der Uckermark und 0 Grad in Elbe-Elster. Gebietsweise kann es zu Frost in Bodennähe bis minus 2 Grad kommen. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus westlichen Richtungen treten zudem lokal Dunst und Nebel auf.
Am Sonntag wird es wolkig, teils mit Auflockerungen. Es bleibt meist trocken bei einem Temperaturanstieg auf 12 bis 14 Grad und schwachem Wind aus Südwest. In der Nacht zum Montag gehen die Temperaturen auf 7 bis 3 Grad zurück.

Trockener Samstag in Mecklenburg-Vorpommern

Wer am Wochenende einen Ausflug an die Ostsee wagen möchte, kann den Regenschirm aller Wahrscheinlichkeit nach zuhause lassen. Am Samstag wechseln sich in Mecklenburg-Vorpommern zunächst Wolken mit heiteren Abschnitten ab. Am Mittag und Nachmittag zieht es dann zu, bleibt aber meist trocken. Die Höchstwerte betragen laut Deutschem Wetterdienst um die 12 Grad. Anders als in Brandenburg ist an der Küste von Mecklenburg-Vorpommern jedoch mit teils frischem bis böig auflebendem Wind zu rechnen.
In der Nacht zum Sonntag kommt es im Küstengebiet des nördlichen Nachbarn örtlich zu etwas Regen. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 9 bis 5 Grad. Tagsüber ziehen dann viele Wolken auf, bevorzugt in Küstennähe kann es erneut leicht regnen. Die Temperaturen steigen auf 11 bis 13 Grad. Zugleich bleibt der Wind an der Küste schwach bis mäßig. Die Voraussetzungen für einen Spaziergang am Strand könnten schlechter sein.