Kein Wunder, dass Hühner in Käfighaltung für immer mehr Verbraucher der Inbegriff für Tierquälerei sind.
Entsprechend hat sich das Kaufverhalten deutlich geändert. Im vergangenen Jahr kauften die Deutschen bereits mehr als eine Milliarde Bio-Eier. Und nahezu alle Discounter haben Eier aus Käfighaltung komplett aus ihren Regalen verbannt und auf Eier aus alternativen Haltungsformen umgestellt. Eigentlich ein erfreulicher Trend, sollte man meinen. Allerdings: Die Idylle auf den Verpackungen ist zweifelhaft, wenn man bedenkt, dass auch aus Bio inzwischen längst Massentierhaltung geworden ist. Und mittlerweile auch Freiland- und Bio-Hühner leiden müssen. Der aktuelle Fall aus der Uckermark bildet zum Glück nicht den Alltag in deutschen Legehennenhallen. Aber er ist leider auch kein Einzelfall. Abhilfe können wohl nur strengere Vorschriften durch die EU schaffen.