Zur Weihnachtszeit finden in Brandenburg wieder viele besinnliche Konzerte statt. Wann und wo es Möglichkeiten gibt, festlichen Klängen zu lauschen, erfahren Sie hier:

Fürstenwalde/Spree: Weihnachtliches Familienkonzert (3. Dezember)

Der Dom in Fürstenwalde bei Nacht.
Der Dom in Fürstenwalde bei Nacht.
© Foto: Joachim Eggers
Der Dom von Fürstenwalde/Spree dient dem 1. Brandenburgischen Garde-Blasmusikkorps als Kulisse für das „Weihnachtliche Familienkonzert“. Unter der Leitung von Cornelius During bringen die Musikerinnen und Musiker dort mit „Die Winterrose“ einen Liederzyklus mit Texten zur Weihnachtsgeschichte auf die Bühne. Das Blasmusikkorps verspricht einen Abend mit „symphonischer Blasmusik, indem klassische Weihnachtsmusik aus Europa auf die Höhepunkte unseres aktuellen Repertoires trifft.“
Wo: St. Marien - Domgemeinde Fürstenwalde/Spree, Domplatz 10, 15517 Fürstenwalde/Spree
Wann: 3. Dezember 2022, 16 Uhr

Beeskow: Weihnachtsmusik des Frühbarock (3. Dezember)

Die St. Marienkirche in Beeskow.
Die St. Marienkirche in Beeskow.
© Foto: Sabine Johanna Alward
Der 350. Todestag des Komponisten Heinrich Schütz ist Anlass, das diesjährige Advents- und Weihnachtskonzert in der Beeskower St. Marienkirche mit frühbarocken Klängen zu gestalten. Als Solisten des traditionellen Konzerts treten diesmal Nora Koltzer (Sopran), Kerstin Domrös (Alt), Peter Ewald (Tenor) und Markus Köhler (Bass) in Erscheinung. Ebenfalls mit dabei sind die St. Marienkantorei und der Motettenchor Beeskow. Die Leitung des Konzertes übernimmt Matthias Alward.
Wo: St. Marienkirche, Kirchpl. 1, 15848 Beeskow
Wann: 3. Dezember 2022, 16.30 Uhr
Preis: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Vorverkauf in der Buchhandlung Zweigart oder unter 03366-26450

Rehfelde: Weihnachtskonzert (11. Dezember)

Singt wieder ein Weihnachtskonzert: der Rehfelder Sängerkreis
Singt wieder ein Weihnachtskonzert: der Rehfelder Sängerkreis
© Foto: Thomas Berger
Nachdem der Rehfelder Sängerkreis vergangenes Jahr nicht zum Zug gekommen war, findet das traditionelle Weihnachtskonzert in der Kirche Werder nun wieder statt. Neben Musik erwarten die Besucherinnen und Besucher dort auch Glühwein und alkoholfreier Punsch sowie Bratwürste.
Wo: Kirche Werder, Alt Werder 3, 15345 Rehfelde OT Werder
Wann: 11. Dezember 2022, 16.30 Uhr
Preis: Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen

Frankfurt (Oder): Bachs Weihnachtsoratorium mit der Singakademie Frankfurt (11. Dezember)

Hat in der Weihnachtszeit viel zu tun: die Mitglieder der Singakademie Frankfurt (Oder)
Hat in der Weihnachtszeit viel zu tun: die Mitglieder der Singakademie Frankfurt (Oder)
© Foto: Winfried Mausolf
Es dürfte wohl eines der wirkmächtigsten Stücke Weihnachtsmusik sein: das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt führt die daraus stammenden Kantaten 1 bis 3 gemeinsam mit der Frankfurter Singakademie am 11. Dezember auf. Die musikalische Leitung übernimmt Rudolf Tiersch.
Wo: Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“ – Großer Saal, Lebuser Mauerstraße 4, 15230 Frankfurt (Oder)
Wann: 11. Dezember 2022, 16 Uhr
Preis: ab 13 Euro

Frankfurt (Oder): „Der Christbaum ist der schönste Baum“ (18. Dezember)

Am 3. Advent durchdringt der Klang von Kinderstimmen und gestandener Sänger gleichermaßen die Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“ in Frankfurt (Oder). Dann nämlich präsentieren der Spatzenchor der Singakademie Frankfurt und der Volkschor Eisenhüttenstadt die weihnachtliche Matinee „Der Christbaum ist der schönste Baum“. Die musikalische Bandbreite reicht dabei von klassischen Weihnachtsliedern über moderne Bearbeitungen bis zu rhythmischen Chorsätzen.
Wo: Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“ – Großer Saal, Lebuser Mauerstraße 4, 15230 Frankfurt (Oder)
Wann: 18. Dezember 2022, 11 Uhr
Preis: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro

Frankfurt (Oder): Weihnachtssingen (22. Dezember)

Eine Art Höhepunkt der musikalischen Weihnacht in der Doppelstadt ist das alljährliche Weihnachtssingen. Auch am 22. Dezember lädt die Singakademie Frankfurt wieder zum Lauschen von Weihnachtshymnen und besinnlichen Klängen ein.
Wo: Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“ – Großer Saal, Lebuser Mauerstraße 4, 15230 Frankfurt (Oder)
Wann: 22. Dezember 2022, 19.30 Uhr
Preis: ab 10 Euro

Potsdam: Feiertagskonzert (26. Dezember)

Die Sopranistin Ruby Hughes singt beim beim traditionellen Weihnachtskonzert der Kammerakademie Potsdam.
Die Sopranistin Ruby Hughes singt beim beim traditionellen Weihnachtskonzert der Kammerakademie Potsdam.
© Foto: Phil Sharp
Bereits 2018 gastierte die Sopranistin Ruby Hughes in der Potsdamer Winteroper in der Titelrolle von Georg Friedrich Händels „Theodora“. Nun kehrt die Sängerin nach Potsdam zurück. Am 19. Dezember wird sie beim traditionellen Weihnachtskonzert der Kammerakademie im Nikolaisaal geistliche und weltliche Arien aus der Händels singen. Ebenfalls zu hören: Werke von Francesco Maria Veracini, Antonio Vivaldi und Arcangelo Corelli.
Wo: Nikolaisaal, Wilhelm-Staab-Straße 10-11, 14467 Potsdam
Wann: 26. Dezember 2022, 18 Uhr
Preis: zwischen 11 und 48 Euro