Beim Film war die sowjetische Besatzungszone schneller. „Die Mörder sind unter uns“ war 1946 der erste Kinostreifen aus dem Deutschland der Nachkriegszeit. Regisseur Wolfgang Staudte drehte mitten im zerbombten Berlin mit der jungen Hildegard Knef; er zeigte einstige Täter und Opfer, die quasi...