Was sind doch über die Jahre für Vergleiche angestellt worden. Tamara Danz sei die Madonna des Ostens gewesen, oder auch die Tina Turner des Ostens – eine Nähe, in die sie nicht nur wegen ihres Äußeren gerückt worden ist. Mit ihrer Stimme gab sie mal die agile Soul-Lady, so in den Anfangsjahren der damals noch Familie Silly getauften Band, mal die energische Rockröhre. Und dann wieder zeigte sie sich einfühlsam und balladesk, mit gehauc...