Egal ob Mega-Event oder subkultureller Kunsttreff – der Festival-Sommer in Berlin und Brandenburg hat einiges zu bieten. Wann welches Festival stattfindet, wie viel die Tickets kosten und wo welche Acts auftreten, das alles finden Sie hier:

Siebenklang (15.-29. Mai 2022)

Schon bei der "Gundermann"-Premiere 2018 spielten Alexander Scheer und Andreas Dresen (r.) ein Konzert. Auch beim Siebeklang-Festival in Bernau sind sie dabei.
Schon bei der „Gundermann“-Premiere 2018 spielten Alexander Scheer und Andreas Dresen (r.) ein Konzert. Auch beim Siebeklang-Festival in Bernau sind sie dabei.
© Foto: Sandra Wildermann
Nicht nur Liedermacher Gerhard Schöne und der Schöpfer der Brandenburg-Hymne gastieren beim Siebenklang-Festival in Bernau. Auch singende Schauspieler und Schauspielerinnen lassen sich einen Auftritt auf dem Konzert-Reigen nicht nehmen: „3 Birds“, bestehend aus Meret Becker mit Mutter Monika Hansen und Tochter Lulu, finden sich zum generationsübergreifenden Federlesen zusammen. Und Alexander Scheer bringt zusammen mit Andreas Dresen bringen die Musik von Gerhard Gundermann, von Rio Reiser und David Bowie auf dieBühne.
Wo: Külzpark am Steintor + Waldkirche am Mechesee, Bodelschwinghstraße, 16321 Bernau-Lobetal
Ticketpreis: 23-36 Euro (je nach Konzert), Vorverkauf Vorverkauf: Touristinformationen in Bernau und Eberswalde, Reisebüro Wandlitz
Line-up: Gerhard Schöne, Rainald Grebe, Alexander Scheer – Andreas Dresen & Band, Meret Becker
Infos: facebook.com/Siebenklang,siebenklang.de (derzeit nicht erreichbar)

SpreewaldRock Festival (2.-6. Juni 2022)

Feiert sein Zehnjähriges: das "SpreewaldRock Festival" in Drachhausen
Feiert sein Zehnjähriges: das „SpreewaldRock Festival“ in Drachhausen
© Foto: Amt Peitz
Mit Bands wie Unantastbar oder Kärbholz hält das „SpreewaldRock Festival“, was sein Name verspricht: eine geballte Ladung Rock. Ganze vier Tage lang feiert das Festival sein zehnjähriges Bestehen. Wer sich für das riff-lastige Spektakel in die Niederlausitz aufmacht, darf sich auf ein Line-up aus 45 Bands, verteilt auf zwei Bühnen freuen. Allerdings ist Eile geboten – Campingtickets sind bereits ausverkauft.
Wo: Aue 94, 03185 Drachhausen
Ticketpreis: Wochenendticket ohne Campen: 56 Euro, 9+1 Gruppen Wochenendticket ohne Campen: 486 Euro
Line-up: Unantastbar, Krawallbrüder, Kärbholz

Wurzelfestival (9.-12. Juni 2022)

Traumwelten im Wald: das "Zurück zu den Wurzeln"-Festival in Niedergörsdorf
Traumwelten im Wald: das „Zurück zu den Wurzeln“-Festival in Niedergörsdorf
© Foto: Wurzelfestival
Auch das „Zurück zu den Wurzeln“-Festival heißt Besucher*innen wieder in der Zauberwelt des Secret Forest willkommen. Auf zehn Areas und Floors lädt die Wurzelfamilie zwischen dem 9. und 12. Juni zum Tanz. Wie gewohnt, bleibt das Line-up der (überwiegend) elektronischen Klangwelten bis zuletzt geheim. Sicher ist jedoch, dass es neben der Musik erneut zahlreiche Workshops, Vorträge und einen Basar geben wird. Sogar Gaukler und Geschichtenerzähler*innen sind Teil der utopischen Traumwelt.
Wo: Altes Lager, 14913 Niedergörsdorf
Ticketpreis: 175,60 Euro
Line-up: Bleibt geheim

Tempelhof Sounds (10.-12. Juni 2022)

Auch Sängerin Florence Welch wird mit ihrer Band "Florence and the Machine" bei "Tempelhof Sounds" dabei sein.
Auch Sängerin Florence Welch wird mit ihrer Band „Florence and the Machine“ bei „Tempelhof Sounds“ dabei sein.
© Foto: Matt Crossick/dpa
Es ist wohl der strahlendste Neuzugang im regionalen Festival-Reigen: „Tempelhof Sounds“. Wem das „Lollapalooza“-Line-up zu wenig international ist, dürfte jedenfalls hellhörig werden. Das Indie-Spektakel versammelt zwischen dem 10. und 12. Juni Genre-Größen wie Florence and the Machine und Muse. Sogar die fast schon zu den Klassikern gehörenden Strokes geben sich auf dem Flughafen Tempelhof die Ehre – genau wie die australische „Slacker-Queen“ Courtney Barnett. Ein vielversprechender Auftakt.
Wo: Flughafen Tempelhof, Platz der Luftbrücke 5, 12101 Berlin
Ticketpreis: 189 Euro, Tagesticket: 89 Euro
Line-up: The Strokes, Muse, Florence + the Machine, Courtney Barnett, Interpol

Protzen Open Air (17.-19. Juni 2022)

Familienfest für Metal-Fans: das "Protzen Open Air"
Familienfest für Metal-Fans: das „Protzen Open Air“
© Foto: Markus Kluge/MOZ
Wer Metal live hören möchte, jedoch keine Lust auf die riesigen Menschenmengen des „Wacken“-Festivals hat, dürfte beim „Protzen Open Air“ bestens aufgehoben sein. In der Metal-Szene ist das Festival nahe Neuruppin so etwas wie ein beschauliches Familienfest. Über 1000 Besucher*innen pilgern jährlich nach Protzen. Musikalisch kommen sie mit Bands Benediction, Succubus und Purgatory dort auch zwischen dem 17. und 19. Juni wieder voll auf ihre Kosten.
Wo: Mühlenbergstraße 116833 Protzen
Ticketpreis: 59,90 Euro (+ MWST 7% + Porto)
Line-up: Benediction, Misery Index, Skeletal Remains, Fleshcrawl

Hometown Festival (23. bis 26. Juni)

Das Hometown Festival hat 2021 die Festivalsaison in der Lausitz eröffnet
Das Hometown Festival hat 2021 die Festivalsaison in der Lausitz eröffnet
© Foto: Manuela Ludewig
Funkeln im Kiefernwald: Mit einem Mix aus Rock, Indie und Elektro verwandelt das „Hometown“ eine Autocrossrennstrecke in den Großkmehlener Bergen Ende Juni in ein Festival-Gelände. Auf dem mit viel Liebe fürs Detail gestalteten Gelände wartet neben der Mainstage mit Acts wie den Leoniden auch eine Electrostage. Auch spektakuläre außermusikalische Attraktionen sind Teil des „Hometown Festival“.
Wo: Heideweg, 01990 Großkmehlen
Ticketpreis: Wochenendticket: 42 Euro, Tagesticket: 23 Euro, Schülerticket: 28 Euro
Line-up: Leoniden, Jeremias, Kicker Dibs, Komfortrauschen, Paulus

Inselleuchten (8. bis 10. Juli)

Illuminierte Natur: Ein Boot fährt am Ufer des Inselleuchten-Festivals entlang
Illuminierte Natur: Ein Boot fährt am Ufer des Inselleuchten-Festivals entlang
© Foto: Sergej Scheibe
Vergangenes Jahr schoben die Organisatoren das „Inselleuchten“ in den September, diesmal findet das gediegene Musik- und Illuminationsfest wieder im Hochsommer statt. Für die 18. Ausgabe des Festivals an der Schleuse Leesenbrück stehen namhafte Acts wie die Söhne Mannheims, Max Mutzke und die DDR-Kultband Silly auf dem Programm. Tickets für Samstag (9. Juli) sind bereits vergriffen. Für Mehr-Tages-Besucher*innen gibt es allerdings noch ein begrenztes Kontingent an Kombi-Tickets, die auch den Samstag enthalten.
Wo: Schleuse Leesenbrück, 16348 Marienwerder
Ticketpreis: 56 Euro, ermäßigt 41 Euro / Tagestickets für den zweiten Abend sind bereits vergriffen (nur noch als Kombi-Ticket verfügbar)
Line-up: Söhne Mannheims, Opal Ocean, Silly, Max Mutzke & Band

Feel Festival (14.-18. Juli 2022)

Live-Musik und kühles Nass bietet das "Feel Festival" am Bergheider See
Live-Musik und kühles Nass bietet das „Feel Festival“ am Bergheider See
© Foto: Nils Krüger
Feiern zu Indie, Rock, Hip Hop und Elektro und Erfrischung im Badesee – das bietet das „Feel Festival“ am Bergheider See im Süden Brandenburgs. Eine Kombination, die im hochsommerlichen Zeitfenster vom 14. bis 18. Juli durchaus vielversprechend ist. Wie jedes Jahr bleibt das Line-up bis zuletzt geheim. Der Fokus der Veranstalter liegt aber klar auf subkulturellen Acts.
Wo: Bergheider Straße 4, 03238 Lichterfeld-Schacksdorf
Ticketpreis: Tickets ab 5. Mai erhältlich
Line-up: Bis kurz vor dem Start geheim

Helene Beach Festival (28.-31. Juli 2022)

Feiern am Wasser mit Größen des Deutschrap: Capital Bra ist einer der Headliner des "Helene Beach Festival" am Helenesee nahe Frankfurt (Oder).
Feiern am Wasser mit Größen des Deutschrap: Capital Bra ist einer der Headliner des „Helene Beach Festival“ am Helenesee nahe Frankfurt (Oder).
© Foto: Uli Deck/dpa
Ganz schön viel Deutschrap-Prominenz: Juju, RAF Camora und Capital Bra sind nur einige Acts, die sich zwischen 28. und 31. Juli am Frankfurter Helenesee versammeln. Endlich. Bereits zweimal musste das „Helene Beach Festival“ aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Und als wäre das nicht genug, führten auch noch Rutschungen im Uferbereich zu einer Teilsperrung des beliebten Strandes. Das Open Air, das zuletzt über 20.000 Besucher*innen nach Frankfurt (Oder) lockte, kann trotzdem stattfinden. Gefeiert wird die (Wieder-) Eröffnung mit dem DJ-Duo Lexy & K-Paul sowie Neelix.
Wo: Helenesee 2, 15236 Frankfurt (Oder)
Ticketpreis: Kombiticket: 114 Euro, Kombiticket VIP: 189 Euro
Line-up: Capital Bra, Juju, RAF Camora, SDP, Neelix, Deborah de Luca

Wilde Möhre Festival (ab 29. Juli 2022)

Ein Festival, drei Editionen: die "Wilde Möhre"
Ein Festival, drei Editionen: die „Wilde Möhre“
© Foto: Wilde Möhre GmbH
Auch dieses Jahr ist das „Wilde Möhre“-Festival wieder in kleinere Editionen aufgeteilt. Während die Klimperkiste (29. Juli bis 1. August) das beschauliche Möhritz in eine schimmernde Bühne mit DJs, elektronische Sounds und Livemusik verwandelt, bietet die Seelenschaukel (12. bis 15. August) Gutes für Körper und Geist, darunter Workshops, Meditationen und Yoga-Sessions. Den Abschluss des Festivals bildet zwischen 19. und 22. August der Maskenball, auf dem in Kostümen in der Abenddämmerung getanzt wird.
Wo: Göritz 5, 03116 Drebkau
Ticketpreis: Klimperkiste Late Bird: 159 Euro, Seelenschaukel Regular: 139 Euro, Seelenschaukel Late Bird: 159 Euro, Maskenball Late Bird: 159 Euro
Line-up: Vor allem DJs

Jenseits von Millionen (5. & 6. August 2022)

Feiern für den guten Zweck: "Jenseits von Millionen"
Feiern für den guten Zweck: „Jenseits von Millionen“
© Foto: Jörn Tornow/MOZ
Für die Organisatoren vom Verein „anderes Festival e.V.“ ist es das „liebevollste handgemachteste Festival in der Region“: „Jenseits von Millionen“. Austragungsort des Indie- und Pop-Festivals ist die am Schwielochsee gelegene Burg Friedland. Das Besondere: die Einnahmen kommen sozialen Projekten für Kinderhilfsorganisationen zugute. Diesjähriger Spendenzweck sind die „Schülerpaten Berlin“, die Patenschaften zwischen Ehrenamtlichen und Berliner Schüler*innen mit Migrationshintergrund vermitteln.
Wo: Burg Friedland, Pestalozzistraße 3, 15848 Friedland
Ticketpreis: Early-Bird-Kombiticket: 45 Euro, Förder*innen-Ticket: 60 Euro, Freundeskreis-Ticket (5 Personen): 225 Euro, Tagestickets: erst ab Juli erhältlich
Line-up: Swutscher, Sharktank Lemongrab, Philine Sonny, Shybits, Pauls Jets

alínæ lumr (12.-14. August 2022)

Die ganze Stadt ein Festival: "alínæ lumr" in Storkow
Die ganze Stadt ein Festival: „alínæ lumr“ in Storkow
© Foto: Mathias Völzke
Nicht nur die historische Burg Storkow bildet die Kulisse für „alínæ lumr“. Auch auf dem Marktplatz der Stadt in Oder-Spree, ihren Hinterhöfen, der Altstadtkirche, auf versteckten Wiesen und einem See findet das Festival statt. Zu hören und sehen gibt es dort zwischen 12. und 14. August ein kuratiertes Musikprogramm, Workshops, Theater und Lesungen. Storkow soll so zu einem Ort des Zusammenkommens werden, um ein Zeichen für positiven Austausch und Willkommenskultur in der Region zu setzen.
Wo: Schloßstraße 6, 15859 Storkow (Mark)
Ticketpreis: Festivalticket – Stufe 2: 94 Euro, Festivalticket – Stufe 3: 104 Euro, Anwohner*innen Festivalticket (aktuell in Storkow lebend): 30 Euro
Line-up: Noch nicht bekannt gegeben

Lusatia (2.-5. September 2022)

Nach Livestreams nun auch in Präsenz: das "Lusatia" in Göritz
Nach Livestreams nun auch in Präsenz: das „Lusatia“ in Göritz
© Foto: Volane Fonij
Die neu-lateinische Wortschöpfung „Lusatia“ steht für Lausitz – und seit 2020 für fein kuratierte Elektro-Acts. Nach zwei Livestream-Versionen lädt das noch junge Festival zwischen 2. und 5. September endlich in Präsenz auf das Gelände der „Wilden Möhre“ in Göritz. Mit dabei sind namhafte DJs der Berliner Clubszene, darunter Pauli Pocket (Kater Blau) und Atlantik (Sisyphos). Sie sorgen dafür, dass die vom Strukturwandel geprägte Region kulturell relevant bleibt.
Wo: Göritz, 03116 Drebkau
Ticketpreis: Regular: 139 Euro, Late Bird: 159 Euro
Line-up: Jastice, Marcus Meinhardt, Dachkatze, Boris, Pauli Pocket, Einmusik & Lexer

Lollapalooza (24. & 25. September 2022)

Mega-Festival im Olympiastadion: das "Lollapalooza" in Berlin
Mega-Festival im Olympiastadion: das „Lollapalooza“ in Berlin
© Foto: Christoph Soeder/dpa
Nach Jahren des Nomadentums, das vom Flughafen Tempelhof über den Treptower Park und die Rennbahn Hoppegarten führte, scheint das „Lollapalooza“ sesshaft zu werden. Wie schon 2018 und 2019 findet das Mega-Event auch dieses Jahr wieder im Berliner Olympiastadion statt. Mit Acts wie Kraftklub, Casper und Die Fantastischen Vier ist das Line-up am 24. und 25. September vor allem mit deutschen Hochkarätern bestückt. Doch auch internationale Namen wie Machine Gun Kelly sind angekündigt. Ein Head-Liner ist zudem noch geheim. Er soll im Juni bekannt gegeben werden.
Wo: Olympiastation und Olympiapark Berlin
Ticketpreis: Regular Ticket I: 169 Euro, Regular Ticket II: 179 Euro, Teen Ticket (12-15 Jährige): 99 Euro, Tagesticket I: 94 Euro, Tagesticket II: 99 Euro, VIP-Ticket: 309 Euro, Experience Ticket: 289 Euro, 5-Friends Ticket: 165 Euro pro Person
Line-up: AnnenMayKantereit, Kraftklub, Machine Gun Kelly, Die Fantastischen Vier, Casper, u.v.m. Ein zusätzlicher Headliner wird im Juni bekanntgegeben.