Gerade noch hat Julia Neigel mit „Schlohweißer Tag“ kraftvoll den Frust einer Frau hinausgesungen: „Schlohweißer Tag, du bist so früh ergraut, schlohweißer Tag, ich fühl mich hohl in meiner Haut“, und Uwe Hassbecker hat mit kreischenden Gitarrenriffs dem dissonanten Lebensgefühl musika...