Spätestens seit Thomas Harding sein Buch „Sommerhaus am See“ über das Domizil seiner Großeltern veröffentlichte, ist das Alexander-Haus bekannt. Für Elsie Alexander, seine Großmutter, war es auch nach der Verfolgung und Vetreibung durch die Nazis ein Ort für die Seele geblieben, heißt es auf der  Homepage. Thomas Harding habe seine Großmutter nach der Wende einmal dorthin begleitet. Viele Jahre später kam er wieder. Das Haus stand ...