Seit Jahren gelten Kraftklub als eine der besten Live-Band des Landes. Dass sie sich diesen Titel durchaus verdienen, stellen die fünf Indie-Rocker aus Chemnitz seit Mitte November wieder tatkräftig unter Beweis. Seither befinden sie sich mit ihrem vierten Studioalbum „Kargo“ auf Tour. Die Ende September veröffentlichte Platte kam nach fünf Jahren Pause auf den Markt und knüpft an den bewährten Stil der Band an. Sehr zur Freude der Fans. Sie hievten den Mix aus poppigen Riffs und politischen Texten umgehend auf Platz 1 der deutschen Charts. Am Donnerstag, dem 1. Dezember, macht die Band mit K nun Halt in Berlin. Alles Wichtige zum Konzert gibt es hier.

Das Wichtigste im Überblick

● Das Kraftklub-Konzert in Berlin findet am Donnerstag, dem 1. Dezember statt.
● Veranstaltungsort ist die Max-Schmeling-Halle in Berlin-Prenzlauer Berg (Am Falkplatz 1, 10437 Berlin).
● Einlass: 18 Uhr, Konzertbeginn: 20 Uhr
Als Support mit dabei: Mia Morgan.
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Zuletzt fielen Konzerte der Tour krankheitsbedingt aus – auch Berlin?

Am Montag (21.11.) teilten Kraftklub ihren Fans über die Sozialen Medien mit, dass das am selben Tag geplante Konzert in Düsseldorf sowie der Folgetermin in Münster (22.11.) ausfallen müssen. Am Mittwoch folgte dann nie Nachricht, dass zusätzlich auch die Konzerte in Stuttgart (25.11) und Zürich (26.11.) verschoben werden. Für alle vier Gigs gab die Band bereits kurzfristige Nachholtermine bekannt, die ans Ende des regulären Tourplans gehängt werden. Die bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Das Konzert in Berlin allerdings scheint nicht betroffen zu sein, und findet somit wie geplant am 1. Dezember statt (Stand: 23.11.).

Gibt es noch Tickets?

Der Ansturm auf Tickets für die „Kargo“-Tour, die am 10. November in Kiel startete, war von Beginn an riesig. Bereits Anfang Oktober waren über die Hälfte der Konzerte ausverkauft. Auch das Konzert in Berlin wurde in Social Media-Posts der Band und auf der Internetseite des Veranstalters Landstreicher bereits als ausverkauft deklariert. Dennoch dürfen sich Fans aus Berlin freuen. Auf der Website von „Krasserstoff“ finden sich nämlich noch Karten für das Konzert am Donnerstag. Auch für die Kraftklub-Auftritte in Stuttgart (25.11.) und Frankfurt am Main (3.12.) gibt es dort noch Tickets. (Stand 23.11.)
Wer noch nach Tickets Ausschau hält, sollte sich – wie immer – an offizielle Anbieter halten. Trotz vermeintlich seriösen Auftretens, sind einige Verkaufsportale nicht lizenziert. Die von privaten Anbietern ausgewiesenen Tickets kommen häufig nicht mehr rechtzeitig an. Schlimmer noch: mitunter handelt es sich gar nicht um echte Tickets. Auch bei vermeintlichen Schnäppchen lohnt ein zweiter Blick.

Wie komme ich zum Konzert?

ÖPNV
Wer mit der S- oder U-Bahn zum Konzert fährt, erreicht die Max-Schmeling-Halle mit der U2 über den U-Bahnhof Eberswalder Straße und dem S+U-Bahnhof Schönhauser Allee, den auch die S-Bahnlinien S41, S42, S8 und S85 anfahren.
Auch mit der Tramlinie M10 ist die Halle über die Station Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark erreichbar (ca. 600 Meter Fußweg). Der Durchgang auf dem Parkplatz (durch den Jahn-Sportpark) ist bei Konzerten allerdings geschlossen. Zum Eingang geht es stattdessen über die Cantian- und Gaudystraße.
Auto
Das Auto sollte besser stehen bleiben. Über eigene Besucherparkplätze verfügt die Max-Schmeling-Halle nämlich nicht. Auch die Anwohnerparkplätze im direkten Umfeld der Halle sind hart umkämpft. Wer doch einen bekommt, muss ohne Bewohnerparkausweis drei Euro pro Stunde zahlen.
Fahrrad
Wer mit dem Fahrrad kommt, sollte beachten, dass das Mitbringen von Fahrradhelmen in die Max-Schmeling-Halle nicht gestattet ist. Es gibt jedoch Möglichkeit, Helme kostenfrei an der Taschenabgabe abzugeben.

Ich habe die „Kargo“-Tour verpasst – und nun?

Wer Kraftklub auf der laufenden Tour nicht sehen konnte, muss nicht traurig sein. Die Chemnitzer haben bereits für den Sommer einige Open Air-Termine bekannt gegeben. Darunter befindet sich auch ein Konzert in der Berliner Wuhlheide am 5. August 2023. Für Kraftklub-Frontmann Felix Brummer wird es dann eine Art Rückkehr. Mitte September feierte mit seinem Solo-Projekt „Kummer“ in der Wuhlheide seinen eigenen Tour-Abschluss mit seinem „Letzten Konzert“.

Kraftklub „Kargo“-Tour – Termine

● 28.11.: Köln, Palladium (Zusatzshow)
● 29.11.: Köln, Palladium
● 1.12.: Berlin, Max-Schmeling-Halle
● 2.12.: Leipzig, Quarterback Immobilien Arena
● 3.12.: Frankfurt am Main, Festhalle
● 4.12.: Erfurt, Messehalle
● 7.12.: Münster, Halle Münsterland (statt 22.11.)
● 9.12.: Stuttgart, Schleyer-Halle (statt; 25.11.)
● 10.12.: Zürich (CH), Halle 622 (statt: 26.11.)
● 11.12.: Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle (statt: 21.11.)