Haare schneiden, schwätzen, Seelen-Striptease: Die Fertigkeiten von Friseuren gehen weit über ihr Handwerk hinaus. Sie sind Universalgenies des Sozialen und können von der besten Freundin bis hin zum Seelenklempner all das sein, was die Kunden gerade benötigen. Vor zweihundert Jahren sah ihr Portfolio noch umfangreicher aus: Als Chirurg, Zahnarzt und sogar als Nachrichten-Agentur glichen Barbiere einem gesellschaftlichen Drehkreuz, dessen Kli...