Mit Frankfurt verbindet Irina Antonowa eine besondere Geschichte. 2002 waren 111 Scheiben aus dem Chor der gotischen Marienkirche, die sogenannte „Bilderbibel“, aus Russland zurück an die Oder gekommen – sechs Scheiben fehlten allerdings noch und galten als verschollen.
Sie tauchten erst auf, als  das Moskauer Puschkin-Museum ein Außenlager mit sogenannter Beutekunst in Sagorsk vor den Toren von Moskau räumte und ein Kunstwissenschaftl...