M. Night Shyamalan, Jury-Präsident der eben zu Ende gegangenen Berlinale, ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Karriere nach ein paar schlechten Filmen nicht vorbei sein muss. Lange nach der von Kritikern zerrissenen Anime-Adaption „Die Legende von Aang“ (2010) und dem schwachen Science-Fict...