„A long, long time ago / I can still remember how that music / Used to make me smile...“ heißt es in dem Song „American Pie“. 1971 veröffentlichte Don McLean den Song auf seiner gleichnamigen Platte, das Lied erreichte 1972 den ersten Platz in den US-amerikanischen Singlecharts und Platz 2 in Großbritannien. Nun heißt es nicht „Bye-bye, Miss American Pie“, sondern „Hi, hi, Mr. American Pie“: Don McLean kommt im Rahmen seiner Jubiläumstournee 2022 für fünf Shows nach Deutschland und Österreich. Und eine Station ist am 28. Oktober 2022 die Kulturkirche in Neuruppin.
Die achteinhalbminütige Ballade „American Pie“ schreibt seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 1971 Geschichte, die Interpretationen des Textes sind Legion. Inspiriert wurde Don McLean durch den Tod von Buddy Holly, Ritchie Valens und J. P. Richardson, Jr. („The Big Bopper“), die am 3. Februar 1959 bei einem Flugzeugabsturz in Iowa starben („The Day the Music Died“). Über die Jahre wurde der Song von Sound-Größen wie Madonna und Garth Brooks gecovert. Rapper Drake sampelte McLean-Melodien und auch Hip-Hop-Ikone Tupac Shakur nannte ihn als wichtigen Einfluss.

American Pie „falsche“ Entwicklung

Neben Liedern von anderen Ikonen wie Bing Crosby, Judy Garland, Woody Guthrie und Aretha Franklin wurde auch McLeans Komposition zum „Song des 20. Jahrhunderts“ gewählt. Handgeschriebene Lyrics dazu wurden 2015 für mehr als 1,2 Millionen Dollar versteigert und die Komposition zwei Jahre später in das Library Of Congress' National Recording Registry aufgenommen. Im Zuge der Auktion äußerte sich McLean auch erstmals zur Interpretation und erklärte, dass sich „in American Pie Dinge in die falsche Richtung entwickeln.“ Zwar erklärt er nicht jede einzelne Zeile, doch die Unterlagen bestätigen die Anspielungen auf Elvis als „King“, Bob Dylan als „Jester“ und der Charles-Manson-Morde als „Helter skelter“.
Youtube

Youtube

Don McLean wurde 2004 in die National Academy of Popular Music Songwriters' Hall Of Fame aufgenommen. 2018 veröffentlichte er mit „Botanical Gardens“ sein 19. Studioalbum, das überschwängliche Kritiken bekam. Der heute 76-Jährige hat in seiner Jahrzehnte langen Karriere mit „Vincent (Starry Starry Night)“, „Castles in the Air“, “And I Love You So” und „Crying” zahlreiche weitere Erfolgssongs geschrieben und gesungen, die es zusammen mit neueren Stücken auf der Tour zu hören geben soll.
Tickets gibt es an allen Vorverkaufsstellen und online über www.reservix.de und www.eventim.de. Weitere Informationen telefonisch unter 03391 3555300.