Der Rekordwanderer Brocken-Benno ist tot. Wie MDR-Sachsen-Anhalt aus Familienkreisen erfuhr, starb er in der Nacht zum Freitag (23. Dezember) im Alter von 90 Jahren. Benno Schmidt, so ein eigentlicher Name, wanderte auch im hohen Alter noch regelmäßig auf den Brocken (Sachsen-Anhalt), insgesamt über 9.000 Mal. Unter anderem wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und schaffte es mehrmals ins Guinessbuch der Rekorde. Noch im Mai hatte er seinen 90. Geburtstag auf dem Brocken gefeiert. Etwa 200 bis 300 Gäste standen zeitweise zum Gratulieren an.
Dort hatte er ein Dauerticket der Harzer Schmalspurbahn erhalten - wann immer er wolle, könne er so auf den mit 1141 Metern höchsten Berg Norddeutschlands fahren, hieß es. Zuletzt war Schmidt aufgrund einer Erkrankung nicht mehr so oft zu Fuß unterwegs.
Für seine Rekordbesteigung hatte er mehr als 120.000 Kilometer zurückgelegt, um den Brocken in Sachsen-Anhalt zu besteigen.