Ein milder und menschenfreundlicher Kolonisator, ist so etwas denkbar? Einer, der in den Opfern der imperialistischen europäischen Expansionspolitik um 1900 nicht einfach nur Besitztümer sieht, sondern Menschen mit Rechten und Bedürfnissen? Der sie wie Angestellte behandelt statt wie Leibeigene? ...