Der 1. FC Union Berlin hat bereits den fünften Neuzugang für die kommende Saison in der Fußball-Bundesliga unter Vertrag genommen. Vom Zweitligisten SV Darmstadt 98 wechselt Tim Skarke, dessen Vertrag bei den Lilien zum 30. Juni ausläuft, ablösefrei an die Alte Försterei, wie Union am Dienstag mitteilte. Über die Vertragsdauer machten die Berliner keine Angaben.
Der 25 Jahre alte Außenbahnspieler hat in seiner bisherigen Laufbahn 137 Zweitligaspiele für Darmstadt und den FC Heidenheim absolviert, in denen dem einmaligen U21-Nationalspieler 16 Tore und elf Assists gelangen. Skarke hatte mit Darmstadt als Viertplatzierter der Zweiten Liga knapp die Relegationsspiele zur Bundesliga verpasst.

Das sind die Neuzugänge beim 1. FC Union Berlin

Union hatte zuvor Jamie Leweling und Paul Seguin von Bundesliga-Absteiger SpVgg Greuther Fürth sowie Danilho Doekhi von Vitesse Arnheim und Janik Haberer vom SC Freiburg unter Vertrag genommen.
Über Skarke teilt der 1. FC Union in einer Pressemitteilung drei bemerkenswerte Fakten mit:
  • Tim Skarke hat ein U-Nationalmannschaftsspiel auf dem Konto: 2017 lud ihn der damalige U21-Trainer Stefan Kuntz ein. Im Freundschaftsspiel gegen Ungarn stand der damals 20-Jährige 63 Minuten auf dem Platz.
  • Nach Andreas Voglsammer, Sebastian Griesbeck und Robert Andrich ist Tim der vierte Ex-Heidenheimer, der nach Köpenick kommt.
  • Seit Kindertagen ist Tim Sympathisant des FC Bayern München und hat als Kind in Oliver-Kahn-Bettwäsche geschlafen.