Heute wird wieder europäischer Fußball in Berlin gespielt. Union Berlin tritt in der Conference League gegen Feyenoord Rotterdam an. Nach der Hinspiel-Niederlage (1:3) wollen die Köpenicker im Olympiastadion einen Sieg landen.
  • Wo wird das Spiel Union Berlin gegen Feyenoord Rotterdam heute live übertragen?
  • Gibt es eine Übertragung der Partie live im TV?
  • Gibt es einen kostenlosen Live-Stream?
  • Alle Infos zur Übertragung bekommt ihr hier.

Union Berlin gegen Feyenoord Rotterdam heute – Conference League: Datum, Uhrzeit, Spielort, Schiedsrichter

Das Spiel der Conference League zwischen Union Berlin und Feyenoord Rotterdam findet heute um 21:00 Uhr statt. Ausgetragen wird die Begegnung im Olympiastadion in Berlin.
Alle Infos zur Partie im Überblick:
  • Teams: Union Berlin, Feyenoord Rotterdam
  • Wettbewerb: Conference League, Gruppenphase
  • Gruppe: E
  • Datum und Uhrzeit: 04.11.2021, 21:00 Uhr
  • Spielort: Olympiastadion Berlin
  • Schiedsrichter: Daniel Stefanksi (Polen)

Conference League Übertragung heute: Wer zeigt Union gegen Feyenoord im TV und Stream?

Das Gruppenspiel in der Conference League zwischen Union Berlin und Feyenoord Rotterdam wird nicht live im Free-TV übertragen. Einen kostenlosen Livestream gibt es auch nicht. TVNow überträgt die Partie in einem kostenpflichtigen Stream. Der Pay-TV Sender Sky und der Streaminganbieter DAZN werden das Spiel nicht übertragen.
Alle Infos zur Übertragung Union Berlin gegen Feyenoord Rotterdam am 04.11.2021 um 21:00 Uhr:
  • Free-TV: -
  • Pay-TV: -
  • Live-Stream: TV Now
Union-Angreifer Max Kruse fällt weiter wegen Problemen am Rücken und Oberschenkel aus.
Union-Angreifer Max Kruse fällt weiter wegen Problemen am Rücken und Oberschenkel aus.
© Foto: Torsten Silz

Max Kruse fällt aus – Das ist die Startaufstellung von Union gegen Rotterdam

Fehlen wird erneut Max Kruse. Fischer bestätigte den Ausfall des Offensivstars wegen Problemen am Rücken und Oberschenkel.Innenverteidiger Marvin Friedrich steht hingegen vor einem Comeback nach seiner Corona-Erkrankung.
  • Startaustellung Union Berlin: Luthe - Jaeckel, Knoche, Friedrich - Trimmel, R. Khedira, Puchacz, Öztunali, Haraguchi - Becker, K. Behrens
  • Startaufstellung Feyenoord Rotterdam: Biljow - Malacia, Senesi, Trauner, Geertruida - Til, Kökcü, Aursnes - Sinisterra, Linssen, Toornstra

Brandenburg

Union gegen Rotterdam in der Conference League – Berliner Polizei mit Großaufgebot

Mit einem Großaufgebot begleitet die Berliner Polizei das Gruppenspiel der Conference League zwischen dem 1. FC Union und Feyenoord Rotterdam am Donnerstag im Berliner Olympiastadion. 2000 Kräfte sind in der Stadt bis in die Nacht im Einsatz, um Auseinandersetzungen zwischen Fans zu vermeiden, wie eine Sprecherin sagte. Die Beamten kündigten ein schnelles und konsequentes Vorgehen gegen Störer und Randalierer an. Am Mittwochabend und in der Nacht waren rund 600 Polizisten im Einsatz. Insgesamt 71 Anhänger von Union Berlin und Feyenoord Rotterdam wurden in Gewahrsam genommen.