„Denkbar ungünstig“ sei der Standort der Kadaver-Container genau gegenüber dem Wildgehege in der Wriezener Mahlerstraße. Das sagte Wriezens Bürgermeister Karsten Ilm (CDU) im Hauptausschuss am Donnerstagabend. Das entspreche auch nicht der Empfehlung der Stadtverwaltung, denn das Gelände des Gewässer- und Deichverbandes sei riesig groß.
Die Entscheidung des Landkreises, die Container, in denen zur Strecke gebrachte Wildschweine gelager...