„Der Kindergarten ist geschlossen“, konstatierte Pfarrer Björn Ferch am 16. Dezember auf MOZ-Anfrage. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, fügte er hinzu. Es habe jedoch keine Alternative gegeben. Zwei von acht Mitarbeitenden seien bereits an Corona erkrankt. Ein dritter ...