Am Nachmittag des 2. August musste ein Verbrauchermarkt in der Freienwalder Straße für mehrere Stunden schließen. Ein zu der Zeit noch unbekannter Täter hatte anonym eine Bombendrohung per Telefon ausgesprochen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.
Der Markt wurde nach verdächtigen Gegenständen abgesucht und ab 16 Uhr wieder für die Kunden geöffnet, da nichts Verdächtiges gefunden wurde. Die Polizei leitete Ermittlungen zur Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ein. Der 30- jährige Tatverdächtige konnte ermittelt und vorläufig festgenommen werden.