Bei dem Crosslauf gehen Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf sowie Grundschülerinnen und Grundschüler ohne Förderbedarf gemeinsam an den Start. Für die Sportler ist eine bestens präparierte vier Kilometer lange Laufstrecke vorbereitet. Sie führt durch das hügelige Gelände des Freienwalder Forstes über den langgezogenen Berg hinauf zu den Sprungschanzen. "Wie immer entscheiden sich am Berg die Platzierungen", sagt Sportlehrerin Dagmar Rocktäschel. Kinder in Rollstühlen tragen den Wettbewerb im Stadion aus. Auch bei Regen findet der Crosslauf statt. Auf angemessene Kleidung sollte geachtet werden.
Auch bei Regen wird gesportet
Die Teilnehmer gehen gemeinsam mit Grundschülern der Region an den Start. In getrennter Wertung laufen sie für die offenen "Stadtmeisterschaften der Stadt Bad Freienwalde". "Wir freuen uns über einige prominente Gäste und noch mehr Besucher, die die Kinder anfeuern", betont Marlies Sydow.
Zur Landesmeisterschaft sind Kinder und Jugendliche der Brandenburger Schulen mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" eingeladen. Darüber hinaus auch die Grundschulen in der Region. Anmeldungen sind noch am Veranstaltungstag möglich.
Ausgerichtet wird die Veranstaltung von der Bad Freienwalder Laurentiusschule, einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.
Kontakt: Schulleiterin Marlies Sydow, laurentiusschule@stephanus.org, Telefon 03344 301775