Wie der Landkreis Oder-Spree mitteilt, sind derzeit 962 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Im Laufe des Dienstags, 15. Dezember, wurden 102 neue Fälle vom Gesundheitsamt erfasst. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt laut Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 360,7.

Insgesamt bislang 2589 Menschen mit Corona infiziert

Vom Gesundheitsamt wurde dem Landkreis gemeldet, dass zwei weitere ältere Personen im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben sind. Damit sind im Kontext mit dem Coronavirus jetzt 49 Todesfälle in Oder-Spree zu beklagen. Zur Reduzierung von Infektionsrisiken hat das Gesundheitsamt für 2678 Personen Quarantäne angeordnet. Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden insgesamt 2589 Menschen mit dem Coronavirus infiziert – davon gelten 1578 Infizierte inzwischen als geheilt.
Im Nachbarlandkreis Dahme-Spreewald sind derzeit nachweislich 361 Menschen mit dem Virus infiziert, von denen sich 278 in häuslicher Quarantäne befinden. Insgesamt 83 Personen werden aktuell stationär behandelt. Seit Beginn des Pandemie-Geschehens haben sich hier insgesamt 1971 Menschen mit dem Virus infiziert, 1582 Personen sind zwischenzeitlich wieder genesen. Leider sind auch 28 Todesfälle zu beklagen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 198,5.
Mehr zu Corona und den Folgen in Brandenburg und Berlin gibt es auf unserer Themenseite.