Projekt „Kids Club“ für Grundschulkinder

Mit Spielen wie „Schnick, Schnack, Glück, beim Darts, Vogelhäuschenbau und Quatschen gemeinsam Spaß haben, Zeit verbringen und auch lernen – das verspricht ein neues Angebot des Jugend-Teams im Pier 13 in Beeskow. Mit dem Projekt „Kids Club“ für Grundschulkinder und deren Eltern soll kindgerecht und ohne Bevormundung die soziale Kompetenz, das Selbstwertgefühl und auch der Zusammenhalt im Klassenverband gestärkt werden.

Kinos in Beeskow und Bad Saarow starten später

Kinos in Brandenburg dürfen wieder öffnen – mit Godzilla und Fast and Furious gehen die beiden Kinos aber erst im Juli 2021 wieder an den Start – auch weil es noch keine neuen Filme gibt, die gezeigt werden können. Im Beeskower Schukurama gibt es eine besondere Überraschung für die Dauerkarteninhaber des vergangenen Jahres: Alle Besitzer der Goldenen und Schwarzen Kinokarte des vergangenen Jahres, gelten nun bis bis zum Ende 2021.

Freiwillige engagieren sich im Sukzessionspark

Dem Aufruf zur Mitmachaktion „Schöne Aussichten“ auf dem Gelände des ehemaligen Hubschrauberlandeplatzes – im Sukzessionspark an der B 168 zwischen Lieberose und Turnow – folgten etwa 50 Freiwillige. Die I.N.A. Lieberoser Heide GmbH hatte in Partnerschaft mit der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg zu diesem Subbotnik eingeladen. Ziel ist es, die Heide als einzigartigen Landschafts- und Naturraum zu erhalten.

Mann in Groß Muckrow festgenommen – Angst vor Waffeneinsatz

Aufregung in der kleinen Gemeinde Groß Muckrow (Friedland/Oder-Spree). Die Polizei rückte am Freitag aus, weil Zeugen befürchteten, dass ein Streit zwischen einer Frau und einem Mann eskalieren könnte – von einer Schusswaffe war die Rede. Der Polizei gelang es Kontakt zu den Betroffenen aufzunehmen. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, um den Vorfall zu klären. Zu Schaden kam niemand.

Steigerturm in Beeskow wird saniert

In Beeskow wird für Kinder auf dem Gelände des Denkmals „Erste Feuerwehrfachschule Deutschlands“ gebaut – rundherum sind bereits zahlreiche Einfamilienhäuser entstanden. Nach der Sanierung des Steigerturms, der zum Denkmal gehört, sollen Vereine dort einziehen. Die Aussichtsplattform bleibt erhalten. Die geschätzten Kosten liegen 2,5 Millionen Euro, inklusive Außenanlagen und Spielplatz. Der Förderantrag für letzteren – der unter Einbeziehung der Kinder verwirklicht wird – ist bereits gestellt.

Anwohner fordern: B 168 soll Bogen um Pfaffendorf machen

Nach Aufhebung der B 168-Sperrung zwischen Beeskow und Fürstenwalde fordern Anwohner die vom SPD-Abgeordneten Jörg Vogelsänger einst versprochene Ortsumfahrung für Pfaffendorf in der Gemeinde Rietz-Neuendorf ein. Denn im Ort gilt zwar Tempo 30 – doch vor allem die Brummi-fahrer würden sich nicht daran halten. Zumindest das Einrichten von Verkehrsinseln sowie eines regulierten Überwegs in Höhe des Kindergartens müsse es geben.

Ermittlungen gegen Kurylyszyn-Bau in Beeskow

Mit rund 50 Einsatzkräften sind Polizei und Staatsanwaltschaft in Beeskow auf dem Betriebsgelände von Kurylyszyn-Bau unterwegs gewesen. Ermittelt wird wegen möglicher Umweltgefährdung und illegalem Müll-Export. Inhaber Alexander Kurylyszyn kooperiert mit den Behörden. Bis zur Klärung der Fragen habe er jegliche Lieferungen ins Nachbarland eingestellt, freiwillig.

Wandgemälde für Australien-Forscher in Trebatsch enthüllt

Das großformatige – 12,5 Meter breite und 2,5 Meter hohe – Bild zu Ehren des Australien-Forschers Ludwig Leichhardt strahlt nach Neugestaltung durch Mediengestalterin Lena Bukatz im Fürstenwalder Medienhaus wieder in Trebatsch, Leichhardts Geburtsort in der Gemeinde Tauche. Beauftragt wurde dies vom Verein Gesellschaft Ludwig Leichhardt in Trebatsch, finanziert zur Hälfte vom Kulturamt des Landkreises und mit einem Zushuss des Ortsbeirats und aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Enthüllt hat es Tauches Bürgermeisterin Stefanie Erdmann.

Verrücktes Schuljahr: Kleine Feier zum Abitur

Ein pandemiegeprägtes Jahr geht mit der Zeugnisausgabe im Schützenhaus Beeskow für 90 Abiturienten zu Ende, ohne Abi-Ball, aber mit den Eltern. Insgesamt 90 der 94 Prüflinge können sich Abiturienten nennen – und sogar ein 1,0-Abschluss ist dabei. Bei weiteren 28 Abiturienten steht eine Eins vor dem Komma. Blumendekorationen und Beleuchtung sorgten für ein festliches Ambiente.

Alte Münzen, Fundamente und Knochen entdeckt

Die Sanierung der Burgaußenanlagen in Beeskow schreitet voran. Bei den Grabungen, die für die Entwässerung notwendig wurden, kamen etliche historische Funde zum Vorschein. Auf dem Burghof wurde im Zuge der Arbeiten viel Keramik gefunden, informiert Dr. Christian Ihde, der die Arbeiten archäologisch begleitet. Einige der bei den Grabungen gefundenen Keramikschalen werden später vielleicht im Regionalmuseum ausgestellt.